Free Willy on April 9th, 2014

Seit einiger Zeit beobachten wir als Redaktion immer öfter auf social platforms eine neue Verbreitung brauner Dummheit. Im Prinzip ist ja nichts dagegen einzuwenden, wenn verschiedene krude Gestalten sich auf solchen Plattformen outen, doch es wird ab dem Moment kritisch, wenn diese Nichtdeutschen (alles, was braun ist, ist nichtdeutsch – oder in Nazisprech: undeutsch) dann auch noch mit jüdischen Begriffen kommen, deren genaue Inhalte sie noch nicht einmal selbst begreifen.

Nicht nur, daß diese Penner ausgerechnet die “Protokolle” für bare Münze nehmen. Nein, sie führen sie noch als Rechtfertigung für ihre eigene krude Denkweise an. Ok, man kann nicht unbedingt behaupten, daß Braunärsche, Nazis und Faschisten überhaupt denkfähig sind. Jedenfalls ist durch ihr Verhaltensmuster bereits der Lachflash vorprogrammiert.

Read the rest of this entry »

Andreas E. on March 26th, 2014

Wir alle kennen das! Wir gehen in den nahen Supermarkt und da liegt er dann. Vor allem im Spätsommer und im Herbst: Der wunderbare Zuckermais, ohne sonderlich viele Ballaststoffen, dafür aber reichlich süßem Korn. Und was noch schöner ist, der Pack mit den beiden Kolben kostet gerade einmal € 1,49, ist also praktisch geschenkt.

Wer jetzt nervös reagiert, weiß nicht einmal, was er als Vegetarier alles an genetisch veränderter Nahrung zu sich nimmt. Daneben nehmen sich die Speisen für den normalen Omnivoren regelrecht unbelastet aus. Aber mal ehrlich: Wer kann es unseren Berufspolitikern nicht verdenken, wenn sie den amerikanischen genetisch aufgepeppten, ungeziefer- und schmarotzerpflanzenresistenten Mais hier unbedingt heimisch machen wollen? Auch wenn sie wissen, daß dann die Artenvielfalt ein wenig unter dieser politischen Einfalt leidet?

Read the rest of this entry »

Tags: , , , ,

admin on March 25th, 2014

Wie es einigen Stammlesern bereits aufgefallen ist, haben wir unsere Blogroll ein wenig bereinigt! Beispielsweise sieben wir ja schon seit Jahren sämtliche Blogs aus, die entweder nur neoliberalen Scheiß, oder schlicht nur Propaganda von sich geben!  Bei den letzten beiden Bereinigungen fielen unter anderem der SPIEGELFECHTER und die NACHDENKSEITEN dieser Maßnahme zum Opfer, weil man ja als Blogredaktion für die Inhalte der Links, die man setzt, haftbar gemacht werden kann. Also vermeiden wir jeglichen Verweis auf Blogs oder Seiten, deren Inhalte auch nur im Ansatz faschistisch, neoliberal oder rein propagandistisch sind.

Deshalb tut es uns auch nicht weiter weh, uns vom EIFELPHILOSOPHEN und seinen Freunden zu trennen. Wir haben dem Treiben im NACHRICHTENSPIEGEL über ein Jahr lang zugeschaut und jegliche Kontaktaufnahme und Bitte, doch bitte den Stil zu ändern, wurden ignoriert. Als über FaceBook Kontakt aufgenommen wurde, war die Reaktion von der anderen Seite sogar noch harscher. Man machte uns die gleichen Vorwürfe, die uns auch von den Hannemann-Arschleckern gemacht wurden. Nicht nur im Bezug auf unseren Hannemann-Artikel (für den wir juristisch nicht zu belangen sind – was inzwischen auch Frau Hannemann klar sein dürfte), sondern noch im Bezug auf einige andere unserer Artikel, zu denen die Redaktion nach wie vor steht.

Die Redaktion hat den gesamten Sonntag darüber beraten, wie denn nun verfahren wird. Die Mehrheit entschied dann dafür, daß wir die besagten Blogs aus unserer Blogroll entfernen, weil wir aus rein moralischen Gründen nicht mehr hinter den Aussagen oben genannter Blogs stehen können. Früher war dies inhaltlich kein Problem, aber da wir grundsätzlich nicht auf Hetzseiten leaken, mußten wir das tun, was nun einmal eine ehrliche und anständige Redaktion tun muß: Wir warfen die betreffenden Blogs aus unserer Blogroll und schlossen damit endlich dieses Kapitel ab.

Der Redaktion ist auch bekannt, daß sehr wahrscheinlich nicht nur bei FaceBook ein Shitsturm gegen uns initiiert werden wird, wenn dieser Artikel hier erscheint. Nur die Wahrheit tut weh – dies wissen wir aus eigener Erfahrung – und man sollte mit diesem Schmerz leben können. Uns schmerzt diese Trennung in jedem Fall nicht, wissen wir doch, daß der EIFELPHILOSPH auch anders kann. Nur weil er sich bei FaceBook mit den falschen Leuten umgibt, verändert sich seine Denkweise, wird immer brauner. Dies tolerieren wir, solange wir es können, deshalb verzichten wir auch jegliche weitere Überwachung seiner Blogs. Noch geben wir ihn nicht vollständig auf, es reicht ja schon, wenn er seinen Freundeskreis von dumm, wieder zu vernünftig, wechselt.

In den nächsten Wochen werden wir weitere Säuberungen auf dem Blog durchführen. Dies kann zur Folge haben, daß weniger erscheinen wird! Versprechen werden wir deshalb an dieser Stelle nur eines: Sollte man uns noch einmal Rufmord oder ehrabschneidendes Verhalten vorwerfen, werden wir uns juristisch wehren. Und zwar über jegliche Maßnahme, die der Abmahnkatalog erlaubt! Selbst wenn dies die Schließung eines verlogenen Blogs bedeutet, damit dieser hier weiter existieren kann.

Andreas E. on March 19th, 2014

Das heutige Thema ist ein wenig schwierig, bedeutet es doch im Klartext, daß vieles, was wir als Zivilisation ansehen, eigentlich gar keine ist! Schauen wir einmal nach Rußland, so haben wir dort einen Vladimir Putin als nationales Symbol, als ein regelrechtes Idol, bei dem das Volk froh sein kann, daß er bei den politischen Säuberungen eines Boris Jelzin zum Ende der UdsSR nicht von den Tötungskommandos erwischt wurde. Was jetzt nicht heißen soll, daß man diesen Vollblutpolitiker übermäßig gut und demokratisch findet. Demokratie ist für ihn, der als KGBler im Perestroika-Reich aufwuchs, ein absolutes Novum. Dennoch tut er sein möglichstes, um nicht nur Rußland stabil zu halten, sondern auch die GUS, die ja nach wie vor noch irgendwie existiert.

Die USA haben dafür einen Barack Obama zu bieten, der als Schwarzer wohl in mehr Ku-Klux-Klan-Ortsvereinen Mitglied ist, als die anglikanische Kirche in den Vereinigten Staaten Mitglieder besitzt! Barack Obama wird als Held, als nationales Symbol gefeiert, weil er als schwarzhäutiger Amerikaner jederzeit die Welt in den letzten Krieg ihrer Geschichte werfen kann. Er wird gefeiert, weil er Guantanamo – trotz alljährlicher Zusicherung – bis heute noch nicht aufgelöst hat. Und er wird gefeiert, weil ihm die Menschenrechte noch ein wenig mehr am Arsch vorbei gehen, als bei seinem Pendant Vladimir Putin. Ja, Barack Obama ist ein wahres nationales Symbol, steht er doch für Wirtschaftskrmininalität, Europäerhaß und Rassendiskriminierung.

Read the rest of this entry »

Tags: , , ,

Diotima on March 18th, 2014

War die Landnahme Amerikas kein Landraub und das Gemetzel an den Ureinwohnern kein Genozid und warum kehren die USA nicht einmal vor dem eigenen Hausse . Wenn New Jersey den Weg der Ukraine ginge und zu Europa wollte,dann … sehe ich schon  marines bei blockupy wallstreet mitmachen, um Amerikas  Traumtrampelpfad zu annektieren im Namen der Freiheitsstatue. Wo bleiben die ausstehenden Reparationen an die jetzigen indigenen Generationen und warum lieber das Geld in Krieg investieren …als sich einzugestehn,dass man eine  vom Geheimdienst  regierte Nation von Sklavenhaltern ist, die sich einen Sklaven als Staatsmarionette leisten. Wenn Obama nicht kuscht,dann ist was im Busch und die Konsequenzen kenna ma die etwa nie.