Andreas E. on July 3rd, 2012

4. Dossier: Schulische Ausbildung kontra Herd Es dürfte ja inzwischen allgemein bekannt sein, wie unsere Gesellschaft die Frau eigentlich ansieht. Die Legende, daß wir schon längst in der Gleichberechtigung angekommen sind, kann man getrost nicht folgen. Wären wir dies, würden absichtlich in der metallverarbeitenden Industrie oder gar beim Automobilbau Arbeitsstellen eingerichtet, auf denen auch Frauen […]

Continue reading about Frau in der Gesellschaft (V)

Diotima on March 31st, 2012

Liebe Gläubige, Ungläubige, Gläubiger, Schuldner, Schuldige und Unschuldige und sonstige Fassungslose, heute ist der M 31, also der dritte März. Im Märzen der Bauer die Rösslein anspannt, er setzt seine Felder und Wiesen in Stand…Heute ist der Tag, an dem der neue OB beweisen kann, ob er wie sein Vorgänger aus jeder Demonstration eine Gelegenheit […]

Continue reading about Das Wort zum Samstag

Diotima on March 25th, 2012

Liiebe Brüder und Schwestern im Herren, ich habe mich inzwischen unter Zuhilfenahme fernöstlicher Meditationstechniken von meinen angegriffenen Nerven erholt und konnte den drohenden Zusammenbruch meines zns gerade noch einmal so abwenden. Ich muss dementieren, dass ich inwischen zum Islam konvertiert sei. Auch zur Terrorszene pflege ich keinerlei Kontakte. Ich streite zwar ein gewisses Faible für […]

Continue reading about Das Wort vom Sonntag

Andreas E. on February 24th, 2012

Von den vielen Versagerparteien dieses Land darf man nicht zuviel erwarten. Mit manchen Themen sind einige Parteien in diesem Land chronisch überfordert. Und schaut man sich einmal die Armutspartei dieses Landes, genannt DIE LINKE, näher an, erkennt man schnell, daß Nationalismus nicht unbedingt deren Thema ist. Eher ist es so, daß ein Antideutschentum in dieser […]

Continue reading about Griechenlandhilfe – von links!

Andreas E. on February 20th, 2012

3. Dossier: Eh(r)e und Familie – warum die Ansichten migranter Familien nicht schlecht sein können Der Bruch in unserer Gesellschaft geht nicht nur zwischen arm und reich, sondern auch zwischen Mann und Frau. Gesunde Gesellschaften tun solches nicht. Daß dies jedoch nicht unbedingt ein Fehler ist, beweist uns die Religion quasi Tag für Tag. Nun […]

Continue reading about Frau in der Gesellschaft (IV)