Nimmt man die Anzahl Hetzangriffe auf diesen Blog während unserer wenigen ruhigen Urlaubstage, so scheint doch eine Aussage hier in jedem Fall zu stimmen: Irgendwas müssen wir richtig machen! Es ist nun einmal so, daß derjenige, der sich offen gegen die Massenmeinung stellt, der sich offen dazu bekennt, noch für sich selbst zu denken, von jenen attackiert wird, die ihr Hirn bereits an der Garderobe abgegeben haben. Doch damit muß man leben können.

Fakt ist,  die Vorwürfe, die unserem Chefautor hier gemacht wurden – die eMails der besagten Person wurden an alle Redakteure und Autoren weitergeleitet – entbehren nicht einer gewissen Ironie. Gibt es tatsächlich noch Menschen, die auf den ganzen Occupy und EDJ-Mist abfahren und dies tatsächlich für die Wahrheit halten? Für die einzig wahre Wahrheit? Scheint fast so. Sonst würden diese Kreise nicht nach einem kleinen Seitenhieb gegen sich derart von der Rolle sein.

Zum einen: Es gibt keine ultimative Wahrheit. Aber es gibt eine generelle Wahrheit! Daß derjenige, der immer gegen den Strom schwimmt, die Quelle als Erster erreichen wird, egal wie viele Felsen ihm unterwegs den Weg versperren. Dies scheinen manche dieser scheinlinken Blogautoren immer noch nicht begriffen zu haben. Auch scheint das Begriffsvermögen in anderen Belangen gleichfalls deutlich unterentwickelt zu sein.

Uns Autoren hier ist bekannt, daß dieses Blog in der Bloggosphäre keinen sonderlich guten Ruf genießt. Warum dem so ist? Weil wir unverblümt die Wahrheit bringen und keine unserer netten Volksparteien schonen. Wir sehen darin auch keinen Sinn, warum wir irgendwie latent faschistisch eingestellte Parteien vor ihren eigenen Fehlern in Schutz nehmen sollen. Wir respektieren jede Meinung, mag sie auch noch so abstrus sein, aber wenn dann in unserem Kommentarbereich beleidigt wird und wir die Notbremse ziehen – damit wir später nicht noch einen Anwalt oder gar Staatsanwalt einschalten müssen – legt man es uns von der Seite der Bloggosphäre als Schwäche aus, wo wir nur konsequent handeln.

Doch heute geht es nicht um den Kleinkrieg in der deutlich unterentwickelten deutschen Bloggosphäre.- Da sind wir noch an der Recherche dran, da davon ausgegangen werden kann, daß der entfesselte Shitstorm gegen dieses Blog hier, sich sehr bald gegen den Erzeuger richtet. Wahrscheinlich schon, wenn dieser Artikel hier erscheint. Heute möchte ich mich einmal mit der Wahrheit des Andersdenkenden auseinandersetzen. Aus gutem Grund, der aber nicht mit der Provokation von uns hier zu tun hat. [Zumindest nicht auf den ersten Blick.]

Ich möchte jetzt nicht wirklich behaupten, daß sich unsere Wahrheit hier sonderlich von der anderer linker Blogger unterscheidet. Vielleicht liegt es nur daran, daß wir so oft entgegen den sonstigen Gepflogenheiten der linken Bloggosphäre die Oppositionseite ergreifen, daß in der restlichen Bloggosphäre so gerne und dreist gelogen und dies dann noch als Wahrheit verkauft wird! Auch dies ist nicht unsere Schuld. Wir haben hier als Team eine fest umrissene Sicht der Dinge.- Und jene lautet nun einmal, solche Lügen auch in Bloggerkreisen offenzulegen und wenn es sein muß, am offenen Nerv eine Operation durchzuführen, damit derjenige Blogger wieder klar denken kann. Meist werden unsere Bestrebungen schon im Vorneherein sabotiert, aber wir sammeln gerne Material über andere Blogger, um genauer zu wissen, wie sie ticken.

Desöfteren wird uns nun eben genau von dieser scheinlinken Seite der Bloggosphäre vorgeworfen, wir wären hier nur verworrene Nazis, die selbst nicht einmal wüßten, was wir schrieben. Dieser Vorwurf ist schon traurig genug, da die meisten unserer Artikel hier miteinander im Kontext stehen, während der einzige Kontext, den wir bei anderen Bloggern beobachten konnten, eine Annäherung an die Mainstreammedien ist, mit genau den gleichen verlogenen Floskeln und Phrasen.

Monatelang haben wir beispielsweise versucht die Denkweise der Macher hinter den NachDenkSeiten zu entschlüsseln. Schon vorher war uns Müller persönlich bekannt, deshalb war sein Umschwenk auf den neoliberalen Flügel seiner Partei für uns auch so überraschend. Dennoch verkaufen sich die NDS – mit einem Spendenaufruf auf jeder Seite – nach wie vor als das ultimative Medium, wenn man Wahrheit hören will. Dummerweise konnten wir schon oft belegen, wann die NDS falsch lagen – und drückten es dann auch hier in entsprechenden Artikeln aus. Aber im Endeffekt zählt dies nicht, weil es hier ja um die Denkweise des Andersdenkenden geht. Wofür die NDS ein sehr gutes Beispiel sind.

Es gäbe ein gutes Dutzend Blogs aufzuzählen, die alle die gleiche gleichgeschaltete Denkweise vertreten. LINKS sei generell gut und gar nicht an so vielen deutschen Katastrophen Schuld, wie immer wieder behauptet wird. Und dann wird chronisch vergessen, daß es 1923 Linke waren (nämlich die aSPD), die im Reichstag ein Gesetz zur “Eugenischen Erneuerung des deutschen Volkes” einbringen wollten. Nur dummerweise weigerte sich damals die Zentrumspartei jenen Gesetzestext auch nur im Ansatz Ernst zu  nehmen und schickte die dummen aSPDler wieder nach Hause. Keine zehn Jahre später wurde dann jener Gesetzesentwurf die Grundlage für die berühmtberüchtigten “Nürnberger Rassengesetze”, die in diesem Land mehr als 40 Mio Tote insgesamt forderten. Außer den Juden besaß ja keine Volksgruppe, die damals versucht wurde auszulöschen, eine Lobby! Doch dies interessiert nicht, weil eine solche Aussage bereits als relativierend wahrgenommen wird. Und nicht als die Wahrheit, die sie ist.

Es ist nun einmal so, daß derjenige, der sich Gedanken über die Vergangenheit macht, grundsätzlich mit den Entwicklungen in der Zukunft kollidieren muß. Daß viele Blogger selbst eine Leseschwäche haben, erfahren wir oft in unserem Kommentarbereich, in dem sehr oft nicht nur beleidigende, sondern auch dümmliche Kommentare kommen. Oft bei Themen, in denen sie nichts zu suchen haben. Genau deshalb schufen wir unsere Kommentarregeln, um ein wenig weniger Arbeit mit diesen ganzen Idioten zu haben, die von sich behaupten, sie seien im alleinigen Besitz der absoluten Wahrheit.

Nur Wahrheit ist relativ und hängt in erster Linie nicht vom Bildungsstand ab. Dieses Blog hat einmal – vor längerer Zeit schon – die Hypothese aufgestellt, daß jeder Hauptschüler (von vor 20 Jahren) einem heutigen Abiturienten nicht nur wissenstechnisch überlegen ist. Leider bestätigt die Bloggosphäre immer wieder, daß unsere Hypothese vollkommen korrekt ist. [Es gibt genug Beispiele und auf rechte Seiten verlinken wir hier aus Prinzip nicht.] Aber es geht hier um die Wahrheit, die in sehr vielen Fällen keine ist.

Wie wir hier als Autorengemeinschaft sehr oft haben erfahren müssen, erzeugt die eigene Wahrnehmung von Wahrheit sehr oft das persönliche Umfeld (ob politisch links oder rechts aktiv), der persönliche Bildungsgrad (also ob Abitur vorhanden ist oder nicht), die politische Grundeinstellung des Elternhauses (wieder ob links- oder rechtslastig) und zum Abschluß noch, die Angepaßtheit an die Gesellschaft und deren Normen. All diese Faktoren bestimmen, ob jemand in der Lage ist, die Wahrheit überhaupt nur im Ansatz zu erkennen, oder ob er auf seinem Blog, welches er betreibt, nur Propaganda wieder gibt!

Und genau an dieser Stelle scheiden sich nämlich die Geister. Wie bereits vorher schon gesagt: Wahrheit ist relativ. Und ein Beobachter verkraftet nur soviel Wahrheit, wie er selbst in der Lage ist, zu begreifen. Nur oft ist es so, daß viele die tieferen Zusammenhänge bei bestimmten Ereignissen in Politik, Wirtschaft & Gesellschaft einfach nicht auf die Reihe kriegen. Und dann liebend gerne – weil es das eigene Denken erspart – auf billige Propaganda zurückgreifen, ohne erst einmal die Quelle richtig zu checken. Daß dann in vielen Blogs eine andere Wahrheit vorzufinden ist, als jene, die die Macher zu vertreten behaupten, ist kein Zufall. Dies ist Absicht von jenen, die eben jene Blogger mit einer Wahrheit füttern, die diese gerade noch begreifen können.

Und so kommt es dann, daß die Wahrheit, die in vielen angeblich linken und rechten Blogs vertrieben wird, eben keine Wahrheit ist, sondern wieder einmal nur dumpfe Propaganda. Aber in den Augen der Macher, Betreiber und Blogautoren ist sie nun einmal die unverrückbare, die einzig wahre Wahrheit. Nichts davon ist wahr, aber man verkauft lieber die Lüge, mit der man gefüttert wurde, anstatt sich auf das zu besinnen, was wirklich wichtig ist.

Die Wahrheit des Andersdenkenden, so predigen LINKE immer, soll man respektieren, ihr mit Toleranz begegnen. Wenn sie jedoch selbst mit dieser Wahrheit konfrontiert werden, packen sie als Erstes die Nazikeule aus und hauen blindwütig um sich. Ohne dabei zu erkennen, daß sie sich genau mit diesem Vorwurf selbst als Nazispacke outen. Ich verstehe nicht, wie jemand links stehen kann, wenn er noch nicht einmal die Wahrheit kennt? Toleranz? Keine Spur. Der Andersdenkende, der bekämpft wird, wird mit absoluter Intoleranz überhäuft, oft bricht auch ein Shitstorm gegen jenen los, nur weil er es wagte, eine Wahrheit auszusprechen, die die anderen nicht sehen können – weil sie diese nicht sehen wollen! Wahrheit schmerzt. Lüge tut dahingehend absolut nicht weh.

Fakt ist: In diesem Land zählt nicht die Wahrheit des Andersdenkenden, sondern immer nur die Wahrheit derer, die als große oder größere Gruppe auftreten und irgendwelchen Schwachsinn von sich geben und diesen als Wahrheit verkaufen. Es gibt immer die Wahrheit des Andersdenkenden, ob sie richtig ist, steht auf einem anderen Blatt. Nur wenn ich mir anschaue, welcher Shitstorm gegen dieses Blog und auch gegen seine Autoren bisher lanciert wurde, wie oft bereits die Grenze zum Rufmord (wieder einmal) überschritten wurde, kann ich nur den Kopf schütteln. Wir hier sind tolerant. Wir tolerieren die Wahrheit des Andersdenkenden, auch wenn es uns manchmal schwer fällt. Besonders dann, wenn wieder einmal eine Rufmordkampagne gegen uns hier losgetreten wird, weil wir wieder einmal irgendeiner Seite auf die Zehen stiegen, weil sie wieder einmal Lügen verbreitet hat.

Wir hier behaupten nicht im Besitz der ultimativen Wahrheit zu sein. Aber wir respektieren die Wahrheiten der Anders als wir denkenden immer. Auch wenn es schwer fällt. Auch wenn wir inzwischen den Beweis haben erbringen können, daß die halbe Bloggosphäre inzwischen nicht mehr nur als latent braun zu bezeichnen ist. Viele Blogger, wie einst [Name von der Redaktion entfernt.], haben längst die unsichtbare Grenze zwischen richtig und falsch hinter sich gelassen und veröffentlichen lieber Propaganda. Und dies zumeist ohne noch einmal nach den Fakten zu recherchieren und selbst über das Thema nachzudenken.

Doch dies ist nicht wichtig. Entscheidend ist der Umstand, daß Toleranz auch von uns im unbegrenzten gewährt wird. Selbst dann, wenn man uns beleidigt – was auch nicht selten vorkommt. Wir hier können also nachvollziehen, warum uns die Bloggosophäre nicht leiden kann. Daß wir dennoch in bestimmten Kreisen – die gleichfalls alle links stehen – wohlgelitten sind, bringt einige dieser Leute vollständig aus dem Konzept. Nur: Warum ist das so?

Nicht, weil wir hier toleranter wären, als wir es in anderen Blogs erlebt haben. Oft genug wurden dort von uns Autoren gesperrt, weil sie die Wahrheit im nicht beleidigenden Ton aussprachen. Oft genug wurden Autoren von uns auf anderen Blogs fertig gemacht, weil sie sich trauten, kleine Details anzusprechen, die die Autoren vor Ort mit Absicht übersehen hatten, weil ja ansonsten ihr ganzer Artikel in sich zusammenbräche. Haben wir da jemals Kritik an diesem Verhalten geübt? Und fanden wir jemals auf anderen Blogs einen klar umrissenen Regelkanon vor, der das Kommentieren erleichterte? Im Gegenteil, oft genug wurde schon im Kommentarbereich mit Anzeige gedroht. Doch wir tolerierten dies! Und warum taten wir das? Weil wir die Wahrheit des Andersdenkenden respektieren, auch wenn man uns hier nicht respektiert. Diese Leute sollten nun aber nicht denken, daß dieses kleine Blog hier das Einzige wäre, welche unsere Herangehensweise oder Denkweise vertritt. Davon gibt es hunderte im Internet. Ihr könnt eines vielleicht zum Schweigen bringen, aber nicht alle. Eure falsche Wahrheit, die auf Propaganda irgendeiner Seite beruht, greift nicht mehr.

Also geht ihr mit eurer Wahrheit auf uns los. Anstatt einmal zu hinterfragen, warum ausgerechnet dieses Blog von euch immer wieder als Angriffsziel genommen wird, anstatt die vielen hundert andere, die genauso denken und handeln, wie wir es tun! Die Antwort dürfte euch noch weniger gefallen, weil die Antwort bedeutet, daß wir mit unserer Wahrheit Recht haben. Also jene Wahrheit, die ihr als unduldbare Wahrheit des Andersdenkenden anseht. Und dann nennt ihr euch noch links! So etwas ist traurig, weil ihr dem Volk Sand in die Augen streut und euch auch noch in einer Position seht, in der euch alles möglich ist. Nur ist dem leider nicht so. Daß immer wieder unser kleines Blog hier angegriffen wird, ergibt sogar für uns inzwischen Sinn. Aber wir respektieren die Meinung von euch Andersdenkenden. Eben weil wir nicht so sind, wir ihr es seid!

Tags: , , ,

Comments are closed.