Gesundheit

Andreas E. on Januar 15th, 2016

Es ist zwar noch nicht amtlich, aber offensichtlich. In diesem Land werden die Berufsbauern abgezockt. Und dies, obwohl sie eine starke Lobby – zumindest in einigen Bundesländern – haben. Doch das moderne Bauernsein ist von Blut, Schweiß und eben jenen Tränen getrübt, von denen es seit Onkel Addi hieß, daß kein Bauer sie mehr weinen […]

Continue reading about Wenn der Traktor ….

Diotima on Dezember 21st, 2012

Sehr geehrter Herr Doktor XY, ich möchte mich noch einmal rechtzeitig vor dem Weltuntergang für die intensiven Erfahrungen mit Ihnen und Ihren Kollegen bedanken. Es waren Erfahrungen, die sich mir für immer ins Nervensystem eingegraben haben und meinen Geldbeutel um Etliches erleichtert haben. Man könnte sagen, dass Sie sich mit Ihrer facheigenen Inkompetenz gewissermaßen in […]

Continue reading about Offener Brief an meinen Zahnarzt

Diotima on Mai 2nd, 2012

Wo war ich das letzte Mal noch gewesen ? Ach so, bei den langsam verwesenden roten Blutkörperchen, die infolge des Spritzenabszesses von Killerzellen getötet aber noch nicht von Fresszellen gefressen worden waren. Und so habe ich immer noch eine bleibende Erinnerung an meine Notbehandlung ,ein schönes Osterei mit vermutlich gelbem Inhalt. Anscheinend ist es mittlerweile […]

Continue reading about Das Gelbe vom Ei

Diotima on April 25th, 2012

Wo war ich denn das letzte Mal stehen geblieben, bzw. aufgestanden? Ach ja, ich war nach der Flucht vor einem verdammt extraktionswütigen besonders sensiblen Dentisten in einer Pasteria gelandet und hatte mir oral selbstgebastelte Pasta mit grüner Füllung zugeführt. Danach setzte bei mir wie bei jedem echten Oralophobiker eine ausgeprägte Zeit des Verdrängens ein. Es […]

Continue reading about Mund auf und Klappe halten !

Diotima on April 15th, 2012

Liebe Brüder und Schwestern im Herren, diese Woche ist mir wieder etwas sehr Spannendes unterlaufen. Man höre und staune: Es war mir infolge der Osterferien nicht gelungen trotz des Zahnbruchs einen Termin bei meinem Hauszahnarzt zu bekommen. Und so hatte ich mir die Adresse eines besonders zartfühlenden und auf Oralophobiker spezialisierten Zahnarztes von der Freundin […]

Continue reading about Das Wort zum Sonntag

Dies ist nun der zweite Teil meines Martyriums…Höret und leset und staunet und vergesset dabei nicht, den Mund zu schließen… Segnala presso:

Continue reading about Odyssee im Mundraum oder auf der Suche nach dem goldenen Inlay

Diotima on März 13th, 2012

Wie so viele Menschen leide ich unter chronischer Oralophobie, zu deutsch Angst vor dem Zahnarzt. Nun könnte man sagen, dass Menschen die unter dieser Phobie leiden, allen Grund dazu haben, da sie über einen schlechten Gebisszustand verfügen. Geht man nach der Bettlektüre unsres neuen Bundespräservativs, so kommen solche Leute immer aus bildungsfernen Schichten. Womit natürlich […]

Continue reading about Von der Hand in den Mund

Dazu befassen wir uns erst einmal mit der deutschen Bedeutung des eingedeutschten Anglizismus „exhibition“. „exhibition“, eigentlich ein anglizierter Latinismus ,bedeutet nichts anderes als- Ausstellung. Nun um diese These zu verifizieren, sehe man sich einfach mal sämtliche Kunstausstellungen der Welt an und evaluiere den weiblichen Anteil daran. Sind es vorwiegend Frauen, die Ausstellungsräume anbieten, oder eher […]

Continue reading about Liegt es in der Natur der Frau, exhibitionistisch zu sein ?

Free Willy on Juli 15th, 2011

Wie jeder weiß, gibt es die eine oder andere Geißel auf dieser Welt. Mal sind es Drogen, dann wieder normaler Tabak – und schließlich das schlimmste Gift von Allen: Der Alkohol. Wer es nicht gerade eben kennt, aber Jack London, der berühmte amerikanische Schriftsteller, beschreibt in einer Geschichte das Leben eines Alkoholikers und schließlich sein […]

Continue reading about Teufel Alkohol

Diotima on Januar 23rd, 2011

Liebe Brüder und Schwestern im Herren, ich hoffe , sie haben den Jahreswechsel und die suizidgefährdete Weihnachtszeit gut überstanden. Demnächst werde ich in dieser Reihe nach Art eines evangelikalen Fernsehpredigers eher über eigene Erlebnisse berichten und diese in protestantischer Form lebensnah ihrer Deutung überlassen- denn SIE sind das Volk und SIE haben den direkten Zugang […]

Continue reading about Das Wort zum Sonntag