Als dieses Land noch ein Ausbund an Gerechtigkeit, sozialem Miteinander und Fairness gewesen ist, schrieben wir noch das Jahr 1970. In den vergangenen 40 Jahren hat sich sehr viel getan. Auch die effektive Nutzung von Weg rationalisierter mentaler Geisteskraft, auch besser bekannt als Intelligenz.

Man kann hierbei nicht die Hauptschuld auf die privaten Fernsehsender übertragen, da jene eigentlich nur ihrem staatlichen Auftrag der Volksverdummung nachkamen, wegen dem sie ja einst auch zugelassen wurden. Die eigentliche Schuld trifft eher eine verfehlte Familien- und Sozialpolitik, die aus jedem Stützebezieher automatisch einen Sozialschmarotzer macht, obwohl es doch eigentlich die im Bundestag defilierenden Politiker sind, die für ihr Nichtarbeiten sich auch noch teuer vom deutschen Steuerzahler entlohnen lassen.

Doch lassen wir den Streit über dieses Thema besser außen vor. Sonst wird dies wieder unnötigerweise mißverstanden. Dabei muß man sich bei den geistigen Ergüssen der Lobbyistenpartei FDP inzwischen über gar nichts mehr wundern. Einst setzte diese Partei einen total grundgesetzfeindlichen Sanktionskatalog im SGB XII durch (der spätere Sanktionskatalog, der durch § 31 SGB XII scheinbar abgesichert ist), dann begann sie ständig und überall herumzukriteln, obwohl sie nicht in der Lage war, es besser zu machen. Und wenn sie es vermeintlich besser machte, kam eine Mehrwertsteuerermäßigung für die Mövenpick-Hotelgruppe heraus.

Das ist jedoch nicht alles, was die Partei der geistig zurückgebliebenen nun schon wieder ausgekocht hat. Wie allgemein bekannt ist, befindet sich in ihren Reihen eine gewisse Silvana Koch-Merin, deren Fehlzeiten im europäischen Parlament inzwischen nicht nur eine Quelle dauernden Gespötts sind (und die Gute fabuliert sich etwas von Mobbing zusammen), sondern auch noch einige andere Kameraden, deren geistiger Datendurchsatz wohl unterhalb der ein-Bit-Grenze liegt.

Die neueste Idee dieser Intelligenzlertruppe geht nun dahin, nicht nur den Hartz-Beziehern das Elterngeld zu streichen (obwohl ein Großteil davon in von der FDP geförderten Zeitarbeitsjobs festhängt und durch ihr Gehalt nicht einmal in der Lage ist, die Miete vollständig allein zu zahlen), sondern demnächst das Elterngeld, daß einst die so hoch gelobte Frau Zensursula von der Leyen eingeführt hat, nur noch an Berufstätige auszahlen lassen möchte. Nun, diese Idee mag vielleicht Geld sparen – aber so richtig sozial fair – und vor allem sinnvoll – ist das dann nicht. Eher im Gegenteil. Es ist mal wieder der geistige Erguß einer Luschentruppe, die mittlerweile vergessen hat, was soziale Fairness bedeutet.

Man mag ja zu solchen Ideen stehen, wie man will. Man darf aber nicht vergessen, daß solche Ideen im Prinzip nur das Wiederspiegeln, wie es im ganzen in dieser Partei wirklich aussieht. Für mich bedeutet das Kürzel FDP nichts anderes als Faschistische Deutsche Partei. Verdient hat die Partei es nicht nur wegen der sinnentleerten und vor allem falschen Aussagen ihres Bundesparteivorsitzenden Guido Westerwelle, sondern auch wegen der ganzen Art, wie diese Partei Politik betreibt. Als Partei der chronisch Besserverdienenden ist klar, daß sie ständig Steuersenkungen erreichen möchte. Nur wenn man ständig die Steuern senkt, ist früher oder später nicht einmal mehr Geld vorhanden, um die heißgeliebte Armee, die sich auf völkerrechtswidrigen Kriegseinsätzen befindet, weiterhin bezahlen und unterhalten zu können. Und da sich heutzutage Penisgrößen anhand der im Krieg befindlichen militärischen Kräfte definiert, würde die FDP dieses schöne Land hier ohne mit der Wimper zu zucken seinen Feinden aus dem Ausland überlassen. Gleichzeitig wird dann jedoch gefordert, die Bundeswehr auch im Inland einsetzen zu dürfen. Ja, wie denn? Wie soll das gehen, wenn kein Geld mehr zum Unterhalt einer halbwegs tauglichen Armee vorhanden ist?

So weit denken diese braunen Rechtsverdreher nun auch nicht. Denn würden sie so weit denken, wäre ihnen klar, daß sie derzeit mit Absicht eine staatsfeindliche Politik betreiben. Und dies bedeutet, daß Art. 20 Abs. 4 GG ohne weiteres greifen würde. Anscheinend ist sich kein einziges Parteimitglied dieses Luschenhaufens darüber im Klaren, daß diese Art von Politik wirklich schon sehr nah an der alten RAF-Definition heran ist. Jene hat ja auch durch Attentate auf diesen Staat versucht, diesen für eine bestimmte politische Gruppe vorzubereiten. Die FDP attackiert nun das Grundgesetz und die soziale Gesetzgebung mit einem ähnlichen Ziel. Und verläßt dabei eindeutig den Boden der freien demokratischen Grundordnung.

Das Hauptproblem ist, daß sich der Bund auch einmal die Diäten für FDP-Politiker sparen könnte. Dadurch käme monatlich mehr als eine Milliarde locker zusammen. Auch könnte der Bund wieder einmal daran gehen, Reiche und Wohlhabende fair und richtig zu besteuern – also die Steuern wieder zu erhöhen. Hier sperrt sich jedoch die chronische Steuersenkerpartei, da sie ja dann als die Lügner dastehen würde, die sie eigentlich auch sind. Und niemand läßt sich gerne als das Ertappen, was er ist.

Mit dem jetzt angestrebten Änderungsgesetz für das Elterngeld offenbart die FDP wieder einmal ihre klassische faschistische Denkweise. Neoliberalismus ist schon schlimm, doch das, was diese Partei hier treibt, ist noch um einige Klassen schlimmer. Die offene Entmündigung von Bürgern, die in Arbeit stehen, dennoch als arbeitslos gelten, weil sie vom Staat wegen der von der FDP geschaffenen Niedriglohnbranche am verhungern sind und deshalb staatliche Unterstützung benötigen, sind also nach Meinung solcher Genies selbst daran Schuld, daß es so ist und deshalb steht ihnen kein Elterngeld mehr zu. Um das Kindergeld werden solche Bürger ja auch bereits betrogen. Und dies soll also sozial fair sein? Soziale Fairness wäre, wenn sich alle FDP-Mitglieder bundesweit für eine Erhöhung des Hartz IV-Eckregelsatzes einsetzen würden. Nur soviel Rückgrat ist in dieser Partei nicht vorhanden. Nicht einmal im Ansatz!

Tags: , , , ,

2 Kommentare on Rationalisierung auf liberal !

  1. Calipso sagt:

    Toll geschrieben. Endlich mal Klartext. “ Chronisch Besserverdienende“ finde ich ebenso klasse.

    MIt anderen Worten: Vollste Zustimmung hoch 10!. Schreib weiter so. Ich hoffe, es lesen viele Bürger und machen sich Gedanken dazu.

    Gruss