Onkel Sarrazin kann echt nerven,er ist wie pures Nervengift.
Es wirkt nach und die Langzeitschäden zeigen sich erst mit der Zeit. Er als gut Integrierter kann ja gut gegen die nicht so gut Integrierten hetzen…Nur sollte er dann zugeben, dass es ihm nicht um Inegration ,sondern um Assimilation geht. Jemand, der sein halbes Leben damit verbracht hat, Politikern die Reden zu schreiben, sollte doch besser schweigen. Wes Brot ich ess, des Lied ich sing, kann ich da nur sagen.
Er sollte sich erstmal seinen Schnurrbart wegrasieren und sich eine stärkere Brille kaufen,bevor er eine Gesellschaftsdiagnose abgibt und Therapievorschläge unters Volk bringt… Laut ihm ist Intelligenz vererbbar, das bedeutet nach seiner eigenen Theorie, dass er aus einem sehr bildungsfernen Bauch geschlüpft sein muss, wenn er so dummes Zeug für bar verkauft und das jetzt bereits in der 10. Auflage…


Wenn er jetzt schon Neugeborenen abspricht,sie seien bildungsfähig, so frage ich mich, wer zum Teufel das feststellt…Sind wir bald wieder so weit? Hatten wir das nicht schon einmal, dass es der Diagnose von Kinder-und Frauenärzten überlassen wurde,ob man sich fortpflanzen durfte, bzw. am Leben bleiben durfte oder nicht???
Sollen jetzt nur noch intelligente Frauen Kinder bekommen dürfen, auf dass die Dummen aussterben ? Und wie will Onkel Sarrazino das erreichen? Will er die Frauen von den Unis abwerben, direkt ins Kindbett? Stellt er sich bald vor die Paulskirche und verteilt Kondome für Arme???
Dort stand ja früher mal ein Armen-und Arbeitshaus, ein Vorläufer der späteren Arbeitslager…Und das alles in der guten alten Turnvater Jahn Tradition: frisch fromm fröhlich verhütungsfrei, aber nur für Walküren mit Doktorhut???
Für solche Megären wie die, die damals im Frankfurter Gesundheitsamt die ach so bildungsfernen Roma und Sinti Kinder ausgemustert hat und zwar nach Auschwitz???
Wollen wir das wirklich? Brauchen wir wirklich eine rechtsdrehende braune Suppenpartei, die uns eine Erika Steinbach zusammenrührt-sie als Beiköchin und Thilo als chef de cuisine???
Was ist mit ihrer Klientel ,den armen Vertriebenen, die heutzutage die massivsten Integrationsprobleme haben,aber diese dank der Rekrutierungspolitik der Arbeitsargenturen mit der militärischen Bewachung von Opiumfeldern in Afghanistan bewältigen ? Ja natürlich ist es anständiger, Drogenbarone zu schützen vor der eigenen Bevölkerung ,als die Produkte des Drogenhandels in Deutschland unters Volk zu bringen.
Sowas machen ja nur Unterschichtler und Mafiosi…Was ist aber mit der Geld- ,und Kriegsmafia? Für Siemens am Fließband zu stehen ist doch so viel anständiger, das ist gelungene Integration… Warum gibt Thilo nicht einfach zu, dass Spitzenpolitiker wie er, einfach ein paar Blöde brauchen, die für sie die Drecksarbeit machen und nur dann in Rage geraten, wenn sie auf Bildungselemente im Lumpenproletariat stoßen, die sich nicht für dumm verkaufen lassen???
Aber wer sich im Vorwort auf Lasalle beruft, bei dem ist eh Hopfen und Malz verloren. Ich will nicht wissen in welcher rechtsradikalen Studentenverbindung Hr. Sarrazin war, wo er seinen Nationalismus gelernt hat.

Ich möchte kontern mit einem Gedicht von Tucholsky

DAS DRITTE REICH

Es braucht ein hohes Ideal der nationale Mann
daran er morgens allemal
ein wenig turnen kann.
Da hat denn deutsche Manneskraft
in segensreichen Stunden
als neueste Errungenschaft
ein Ideal erfunden:
Es soll nicht sein das erste Reich
es soll nicht sein das zweite Reich…

Das dritte Reich?
Bitte sehr,bitte gleich!

Wir dürfen nicht mehr massisch sein-
wir müssen durchaus rassisch sein-
und freideutsch, jungdeutsch, heimatwolkig
und bündisch, völkisch, volkisch, volkig…
und überhaupt.
Wers glaubt,
wird selig. Wers nicht glaubt ist
ein ganz verkommener Paz-und Bolschewist.

Das dritte Reich ? Bitte sehr,bitte gleich!

Im dritten Reich ist alles eitel Glück.
Wir holen unsre Brüder uns zurrück:
die Sudetendeutschen und die Saardeutschen
und die Eupendeutschen und die Dänendeutschen…
Trutz dieser Welt! Wir pfeiffen auf den Frieden.
Wir brauchen Krieg.Sonst sind wir nichts hienieden.
Im dritten Reich da haben wir gewonnenes Spiel.
Da sind wir unter uns.
Und unter und da ist nicht viel.
Da herrscht der Bakel und der Säbel und der Stock-
da glänzt der Orden an dem bunten Rock,
da wird das Rad der Zeit zurrückgedreht-
wir rufen „Vaterland“, wenns gar nicht weiter geht…
Da sind wir alle reich und gleich im dritten Reich
und wendisch und kaschubisch reine Arier.

Ja richtig…Und die Proletarier!
Für die sind wir die Original-befreier!
Die danken Gott in jeder Morgenfeier-
und merken gleich:
Sie sind genauso arme Luder wie vorher
genau solch schuftendes und graues Heer,
genau so arme Schelme ohne Halm und Haber-
Aber:
im dritten Reich.

Und das sind wir.
Ein Blick in die Statistik:
Wir fabrizieren viel. Am meisten nationale Mistik.

Tags: , ,

2 Kommentare on der Mazzarin Sazzarin Zarmazin Pharmazin- eine Sarrazinade

  1. Ossi sagt:

    Klasse Gedicht und wie immer gut geschrieben Andreas.

    • Andreas E. sagt:

      Den Artikel habe nicht ich geschrieben, sondern meine Co-Autorin Diotima. Die sich in diesem wirklich selbst übertroffen hat.