Liiebe Brüder und Schwestern im Herren,

ich habe mich inzwischen unter Zuhilfenahme fernöstlicher Meditationstechniken von meinen angegriffenen Nerven erholt und konnte den drohenden Zusammenbruch meines zns gerade noch einmal so abwenden. Ich muss dementieren, dass ich inwischen zum Islam konvertiert sei. Auch zur Terrorszene pflege ich keinerlei Kontakte. Ich streite zwar ein gewisses Faible für Männer mit Struwwelpeteraussehen nicht ab und die Väter der französischen Revolution werden in antiken Filmschinken ja immer langhaarig verkörpert… von Molière über Desmoulins bis hin zu Hébert…Ich habe jedoch festgestellt, dass Männer mit langen Haaren besser sind als ihr Image. Sie haben lange Haare, sind jedoch keineswegs immer Bombenleger…Oh bei diesem keyword gab es gerade einen kleinen Aufhänger im Computer. Dass muss wohl der Bundestrojaner sein, den unser noch amtierender Innenminister de Boris hesseweit hat installiere lasse. De Boris, der hat natürlich keine langen Haare, der ist kein Hippie, der hat was anständiges gelernt, vielmehr studiert, nämlich Juristerei. Und jetzt will er halt ein paar Paragraphen ändern. Und da er die Grünen im hessischen Landtag zu sehr geärgert hat, versucht man ih jetzt als OB in Mainhattan zu entschärfen. Der Mann legt keine Bomben, er ist eine Bombe, eine Granate. Mit ihm würde endlich das Nachtflugverbot kippen und schlafen würde damit zu den Luxusbedürfnissen zählen. Alles für die Wirtschaft,oder frei nach Badesalz „Äbbelwoi, Hals enei.“ Der Junge kommt aus Frankfurt und ist daher der einzige richtige wie man in einschlägigen Wochenmagazinen lesen kann.Dort hat er einseitige Anzeigen geschaltet. Und wie gesagt, er ist so kurzgeschoren wie unsere Jungs von den Tempelrittern ,äh sorry,heißt heute ja Bundeswehr. Die werfen ab und an ja auch Bomben ab, gelten aber dennoch nicht als Terroreinheit, sondern als Terrorabwehreinheit. Merke, wenn die Bombe abgeworfen wird, handelt es sich nicht um einen terroristischen Akt, nur wenn sie am Boden gezündet wird. Denn alles Gute kommt bekanntlich von oben. Und oft sitzen die Terroreinheiten da, wo man sie am wenigsten erwartet. Im Prinzip rechnet ja jeder damit, dass die EZB entweder von selbst zusammenkracht so wie der schiefe Turm der Pisastudie, weil sich die EU einfach nur durch Versicherungsbetrug sanieren kann. Und bestimmt hat man zwei twin towers an den rand einer Einflugsschneise gebaut, weil man nicht ganz sicher ist, ob das Ding nicht allein durch archetektonisches und bauliches Unvermögen zu kippen ist. Man darf gespannt sein. Es gibt einzelne Miethaie die im Ostend sogar schon auf ihre Projekte Terrorversicherungen abgeschlossen haben. Also sollte man sich als langhaariger Muslim auf einen gewaltigen EZB Kaltmieterhöhungsabschlag gefasst machen. Mir persönlich ist zwar noch kein Islamist begegnet, der sein kurz geschorenes Haupthaar nicht unter eine Kippa gesteckt hätte…Aber Männer mit langen Haaren waren schon unseren Vorfahren suspekt. Bei den Ahnen den Germanen waren es immer die Milchbubis die noch keine Leiche im Keller hatten, die noch im Vollbesitz ihrer Unschuld und vollen Haarpracht waren. Mit dem ersten Mord kamen die Haare ab.
Nun gibt es aber Wesen, die gar am ganzen Körper behaart sind, wie zum Beispiel der Osterhase. Man kann sich also das Gefahrenpotential ausmalen, das von diesem sich rasend schnell replizierenden Nagetier, ausgeht. Es ist mir ein Rätsel warum dazumal Herrn Sarasin die terroristischen Karnickel entgangen sind, die einen Bau unter der Bundesbank errichtet haben, entgehen konnten. Sollte es jemals zum Einsturz wegen der untergabenden Tätigkeiten dieser Spezies kommen, dann wissen wir, wer der wahre Feind in diesem Land ist : nicht Langfinger, nicht Langnasen, sondern Langohren.
Wenn man dann noch weiß, dass der Hase das Totem der Frühlingsgöttin Artemis oder Ishtar oder Astarte ist, dann weiß man alles…Diese Welt wird bedroht von einem Eier legenden Osterhasen.
In diesem Sinne nachträglich alles Gute zu Nourouz unseren persischen Atomkraftgegnern. Fröhliches neues Jahr allen Anhängern des Sufismus, der ja in etwa identisch mit der Kabbala zu sein scheint. Lasst es uns treiben wie die Hasen. Lasst uns der Kraft der Sexualität frönen und uns fortpflanzen wie die Karnickel. Wenn man die Menschheit schon mit Massenvernichtungswaffen bedroht, dann müssen erstmal die Massen her.
Viele Grüße an die Jungs und Mädels vom Mossad. Waren echt coole Aktionen ein paar Atomwissenschaftler im Iran verschwinden zu lassen, warum ist so etwas in Europa nicht möglich ? Gruß an USA , coole Aktion das im letzten Jahr mit Gaddafi, warum ist so etwas eigentlich nicht auch mit dem korrupten Bush Clan möglich ??? Wir hatten ein paar schöne saubere militärische Operationen im letzten Jar während der arabischen Revolution. Die Frage ist nur, warum die Revolution nicht auf Europa übergegriffen hat, bzw. auf Israel und Iran. Aber man kann sich ausmalen, was passiert wäre, wenn Frontex nicht Tausende von Arabern im Mittelmeer hätter ersaufen lassen. In Griechenland wäre Revolution ! Man stelle sich das mal vor, Revolution in Südeuropa in all diesen Staaten die erst seit kurzem demokratisiert und halbherzig entnazifiziert worden sind…Was für eine herbe Einbuße das für die Touristikbranche gegeben hätte.
Nein stattdessen ist es natürlich notwendig noch vor Ostern den dritten Weltkrieg auszlösen. Es ist der einzige Weg, die zwei Staatenlösung zu sabotieren. Friede im heiligen Land, das ist wirklch unvorstellbar.Nicht für die Angehörigen einunsderselben Blutreligion, deren Priester sich immer noch mehr Massenvernichtungsmittel ausdenken. Wann zieht man jemals diese Priester zur Verantwortung? Oder um auf das Stichwort Terreur zurrückzukommen. Was geschah denn mit einem Herrn Giullotin, dessen Erfindung tausende den Kopf gekostet hatte. Wie konnte es ein, dass der Ermöglicher des sogenannten Jakobinerterrors selbst erhobenen Kopfes davon kam ? Alle waren tot, die Girondisten, die Cordeliers, die Jakobiner, die Hebertisten, etliche Sanscullotten, nur Guillotin lebte weiter. Er erreichte sogar, dass die Jennersche Pockenimpfung einführt wurde und gebärdete sich als Wohltäter der Nation,trotz mehrfachen Massenmords.
Warum bestraft man ganze Nationen mit der Plage des Krieges für die kranken Ausgeburten der Phantasien einiger geisteskranker geldgieriger Wissenschaftler, die sich wie Prostituierte der Macht andienen???
Aus logischen wissenschaftlichen Gründen, aus denselben Gründen aus denen Medikamente zuerst im Tierversuch und dann in inoffiziellen klinischen Versuchen in der dritten Welt die als Charitiyprojekt getarnt wurden,getestet werden…Die Wirksamkeit von Massenvernichtungsmitteln lässt sich erst im Feldversuch bestätigen.
Schlechte Zeiten für Osterhasen. Wollen wir hoffen, es gibt diesselbe Art Nager auch in Busher, die selbst unterirdische Atombunker unterminieren können. Es lebe die Revolution, es lebe Ostara. Vielleicht brauchen wir statt Blauhelmen einfach mehr Osterhasen. In diesem Sinne ein verspätetes allez hopp!!!