Was wäre gewesen, wenn Jesus nicht vor 2012 Jahren gekreuzigt worden wäre ? Wir würden heutzutage kein Ostern feiern. Was hätte dazu alles nicht passiert sein dürfen ? Nun, wie ist die Kreuzigungsstrafe überhaupt nach Europa gekommen ? Durch Alexander den Großen, der hat das Kreuzigen salonfähig gemacht. Vermutlich hat er sich diese Strafe, bei der es sich um eine Abart des Pfählens handelte, bei seinen persischen „Befreiungsfeldzügen“ abgeschaut. Er hat also ein Reich ,das er für barbarisch hielt,  zwangsbefriedet, aber dessen barbarische Bestrafungspraxis unreflektiert übernommen. Und diese Art der Zwangsdemokratisierung übernahmen später die Römer.
Der Rest ist Geschichte. Hätte also Alexander nicht einen Lehrer namens Aristoteles gehabt, der ihn mit griechischer Epik zu dem größenwahnsinnigen Kreuzfetischisten erzogen hat, dann wäre Jesus vermutlich doch zum Pesachfest nicht gekreuzigt, sondern gesteinigt worden. Aber so haben die Römer die Drecksarbeit erledigt, zu der sie laut Vulgata nahezu gezwungen werden mussten. Denn die römischen Imperialisten, die haben das doch nicht gerne getan. Auch das mit dem Christenverfüttern in den Arenen, das taten sie nur gezwungenermaßen. Schließlich wollten die Christen damals Rom anzünden. Behauptete jedenfalls Nero. Und der war mindestens so humanistisch wie Augustus oder Pontius Pilatus gesinnt. Nun wie man sieht, war alles die Schuld von Aristoteles, der alten Knallcharge. Aber warum hatte er auch den Rat seines Mentors Platon in den Wind geschlagen und sich dem Theater zugewandt. Wo doch Plato bis zu seinem Tod, Aristophanes die Schuld am Tod seines Mentors Sokrates gegeben hat. Im Gastmahl, das irgendwie an das letzte Abendmahl gemahnt, taucht Aristophanes auf. Und man fragt sich bis heute, wer der damalige Judas gewesen ist. War es Arsitophanes mit der Sokrates Satire DIE WOLKEN oder war es der korrupte Politiker, der sich über die fehlenden pädophilen Neigungen Sokrates beschwerte??? Oder wer hatte Sokrates sonst verraten? Wer hat Jesus verraten? War es Judas der Zelot oder doch eher Paulus, in dem er die Lehre ebenso pervertierte wie es Aristoteles mit der des Platon getan hatte??? Bei Petrus und Paulus und allen Philosophen. Irgendwie wiederholt sich da diesselbe merkwürdige Geschichte. Aber dieses Nornengeknäul könnte nur eine begnadete Mathematikerin wie Hypatia entwirren, die von fanatischen Christen ermordet wurde. Mir ist das eindeutig zu hoch.