Liebe Brüder und Schwestern im Herren,

während ich hier schön drinnen im Warmen sitze und meine freien Tag genieße, verhungert vielleicht gerade wieder ein Obdachloser in der Fußgängerzone vor einem Einkaufzentrum oder ein unterbezahlter Lehrer mit burn out Syndrom liegt verreckend in seiner Singlewohnung und verflucht die letzte kostenlose Grippeimpfung, die ihm das Leben kostet.
Man hört oft von rätselhaften totalen Muskelausfällen nach ausgeflockten trüben Impfstoffen, aber wen interessierts? Ab und zu muss man die B Waffen auch an der eigenen Bevölkerung testen.
Die Leiche des sogenannten Penners wird vom Kältebus entsorgt und der Kadaver des Lehrkörpers wird als Leerkörper entsorgt. Beide erhalten ein staatlich finanziertes Begräbnis und werden vergessen wie die vielen Opfer dieses Systems. 
Ebenso wie die vielen Berufssoldaten, die an der türkisch-syrischen Grenze irgendwelche patriotischen Abfangraketen abfeuern sollen.
Wen interessiert es schon aus welcher Waffenschmiede die Langstreckenraketen kommen, die von Gaza nach Tel Aviv  hin und herabgeschossen werden?
Die Raketenhersteller wirds freuen, nicht unbedingt die am Fließband, aber deren Besitzer, die sie schon längst zu variablem Kapital umdefiniert haben. Variabel deshalb, weil man dank moderner Zeitarbeit auch als Zeitsoldat gleichzeitig mit dem eigenen Produkt mitgeliefert werden kann. Allzeit bereit für Sozialismus und Gerechtigkeit. Klar, da muss man doch mitmachen, wie schon mal vor etwa 100 Jahren. Und zum Kaffee sind wir wieder zurrück.
Man sollte dem jungen Gemüse, das in den Bundesagenturen landauf landab als Fallobst für das Vorspiel zum dritten Weltkrieg gecastet wird, sagen : „Ihr kommt vielleicht, wenn überhaupt, dann mit einem oder mehreren Körperteilen weniger zurrück und eure Seele, die könnt ihr auch gleich am Hindukusch lassen oder am Balkan oder dort wo ihr die meisten Abschüsse hattet.“
Ja, es gibt eine Zivilbevölkerung im heiligen Land, die leidet, die will diesen Krieg nicht. Ja, es brodelt im Iran und in Syrien, denn auch die dortige Bevölkerung will diesen Krieg, der da vorbereitet wird, nicht.
Aber der CIA will diesen Krieg offenbar, sonst er hätte nicht mittels eines Putsches den Schah wieder an die Macht gebracht. Auch Europa will anscheinend diesen Ölkrieg, da es passend zur iranischen Revolution den Ayatollah reimportiert hat. Freut euch ihr Homosexuellen und Frauenrechtlerinnen im Iran, die Wiedereinführung der Steinigung habt ihr   Mitteleurpoa zu verdanken… Freut euch ihr Gegner des Atomprogrammes, ihr habt es der CIA und Siemens zu verdanken. Freut euch ihr Oppositionellen in den jeweiligen Ländern. Ihr habt keine Chance, denn eure Regierungen haben europäische und amerikanische Sicherheitstechnik und Foltertechnik eingekauft. Wie man Leute überwacht und foltert, das wissen wir Europäer und Amerikaner am besten. Da können wir auf einer langen christlichen Tradition und dem Sklavenhandel  aufbauen… Aber habt keine Angst, wir bauen jetzt einen schönen Raketenabwehrschirm vor Europa auf, da wir wissen, wieweit der Dreck ,den wir euch verkauft haben, fliegt. Wir haben keinen Bock auf einen Bumerangeffekt. Dafür verheizen wir auch gerne ein paar junge Leute, um kurz vor Jahresende die Arbeitslosenstatistik zu beschönigen.
Das Problem ist nur : unsere eigenen Regierungen sind zu gierig, die wollen unbedingt bis zum 21.12. die Mayaprophezeiung erfüllen.
Das ist harte Arbeit.
Deshalb liegen die Nikoläuse auch jetzt schon im Geschäft aus, die will man vor dem Weltuntergang schnell noch loswerden.
Fast möchte man den Penner und den Lehrer beneiden, die habens wenigstens schon hinter sich.