Es war einmal ….

Wir kennen das! Und in diesem Land war es wirklich einmal, das ein Kanzler die Werte der Republik vorgab. Die Republik, die er keine drei Monate vorher in eine faschistische und dumme Diktatur verwandelt hatte, die sich einbildete, mit moderner Waffentechnik ganz Europa und schließlich die ganze Welt erobern zu können. Wobei man nicht vergessen darf, das man Asien den Asiaten großzügig mit einem Pakt überließ, der es Japan gestatten sollte, alle anderen asiatischen Länder mit deutscher Hilfe zu überrennen.

Doch des Führers Traum wurde 1944 bereits vom sibirischen Winter gestoppt, der gnadenlos zuschlug und im Ostfeldzug so viele deutsche Soldaten tötete, das der russische Widerstand sich die Munition sparen konnte. Es erfroren mehr deutsche Soldaten auf der Flucht vor dem russischen Winter als die Partisanen wirklich ernsthaft um die Ecke brachten. Oftmals leistete der Russe nur Sterbehilfe, weil die so gut wie erfrorenen sowieso nicht überlebt hätten.

Und nun versucht die Partei der Dummen und geistig Zurückgebliebenen uns wirklich etwas von Werten zu erzählen! Was sind das für Werte, wenn die Hälfte der Führungsmannschaft bereits einmal mit einer Firma Pleite ging, oder in einem schmutzigen Insolvenzabwicklungsverfahren steckt? Oder als Geschichtslehrer nicht mehr unterrichten darf, weil die Ansichten, die vermittelt werden, grundgesetzfeindlich sind? Oder noch besser: Warum hat Herr Gauland seinen guten Posten bei der hessischen CDU aufgegeben, um in der AfD den Altersnarr zu spielen? In der CDU hätte er mit seinen Ansichten wenigstens noch ein Lebensrecht gehabt, im AfD zählt er mit zu denen, die Petry und der Herr Geschichtslehrer am liebsten sofort in die Gaskammer werfen würden. Und sehr viele normale AfD-Mitglieder teilen diese Ansicht.

Doch wir wollten uns heute doch über Werte unterhalten! Die Werte, die der AfD als deutsche Werte vermittelt, sind alles andere als deutsch. Steuerhinterziehung, lebenslanges Arbeiten bis zum Tod, am besten noch ohne Lohn, und Miete hat man gefälligst auch noch zu bezahlen. Was sind das für Werte, die das Parteiprogramm da vermittelt? Abschaffung des Krankenkassenschutzes für Arme, mit gleichzeitiger Aberkennung des aktiven und passiven Wahlrechtes. Was sind das für Werte?

Jedenfalls keine deutschen Werte, auf die man sich da so laut beruft. Deutsche Werte, echte germanische Werte, wären, solches Pack wie die AfDler an die nächste Häuserwand zu stellen und abzuknallen. Denn der AfD ist undeutsch. Ist denn eigentlich bekannt, das die meisten neoliberalen Ansichten, die der AfD da so offen vertritt, genau jene Ansichten sind, die die Nordatlantikbrücke (ja, ein ganz mieser Verein, dem sogar vuz Guttenberg angehört) schon seit Jahrzehnten in Deutschland installiert sehen will? Lebenslange Arbeitszeit mit 85, möglichst mit einem Stundenlohn unter € 2/h brutto, und dann im Minimum 16 Stunden Tagesarbeitszeit.

Ach, das war Ihnen nicht bekannt? Interessant. Warum haben sie dann diesen dummen, faschistischen, braunen Deppenverein gewählt? Ach, weil sie Wutbürger und mit der aktuellen Politik der Bundesregierung nicht einverstanden sind! Diese Antwort ist noch interessanter, beweist sie doch, das der AfD vornehmlich bei der inzwischen völlig verdummten Mittelschicht nach Wählern fischen geht. Warum sind sie Wutbürger? Ach, weil die derzeitige Politik unsere Werte bedroht! Und welche Werte sind das? [An dieser Stelle sollte eigentlich eine Aufzählung preußischer Tugenden folgen. Leider mußten wir bei Befragung von aktiven AfD-Mitgliedern feststellen, das sie nicht einmal diese Werte kannten. Anm. d. Redaktion.] Ja, deutsche Werte. Dazu zählen Pflichtbewußtsein, Pünktlichkeit, Untertanentum, und natürlich Liebe zu einer deutschen Frau, nicht zu einer Ausländerin, vor allem nicht zu einer Muslima. Weil die Moslems die deutschen Werte doch so massiv untergraben. [An dieser Stelle mußte der Befrager stutzen. Aber die Antwort auf die Nachfrage war bezeichnend. Anm. d. Redaktion.] Und inwiefern untergraben Moslems die deutschen Werte, die sie übrigens uns immer noch nicht aufgezählt haben? Moslems glauben nicht an Gott, sie vögeln ihre kleinen Kinder, egal welchen Geschlechts, verkaufen Drogen auf den Straßen und schicken anständige deutsche Mädchen auf den Strich anschaffen.

Ich gebe zu, an der Stelle wird jedem Übel. Auf die Frage, warum Jemand denn nun ein Wutbürger sei, kam immer die gleiche Antwort. Weil die Regierungspolitik so Scheiße ist. Liest man sich aber das Wahlprogramm des AfD stellt man erschreckt fest, das dieses noch mehr Scheiße ist. Selbst Schweinegülle kommt da mit kiloweise Intelligenz rüber. Im Prinzip hat Niemand etwas dagegen, wenn ihm vorgeschrieben wird, wen er wie zu lieben hat. Allein die Stellungnahme von AfDlern zum Thema Homosexualität, und dann die Aufmerksammachung, das es im AfD eine Homosexuellenarbeitsgruppe gibt, erzeugt eine derartige Konfusität, das man sich fragt, warum sich Menschen überhaupt in einer Partei einbringen, wenn sie noch nicht einmal das Tagesgeschäft beherrschen.

Fest steht, die Werte, die der AfD in Deutschland wieder installiert sehen will, sind die Werte der Nordatlantikbrücke. Und diese Werte sind durch und durch undeutsch. Diese Werte haben nichts mit den alten deutschen Tugenden zu tun, mit denen zumindest meine Generation noch aufgewachsen ist, und die in aller Welt als gute deutsche Tugenden angesehen werden. Den Scheiß, den der AfD als neue alte Werte verkaufen will, ist noch nicht einmal das Papier Wert, auf dem er geschrieben steht. Und dies ist diesmal keine Hetze, sondern wieder einmal Tatsachenfeststellung.

Allein deshalb stand für mich fest, ein für alle Mal aus dem AfD auszutreten, weil ich nicht bereit bin, in einer antinationalen, antideutschen, menschenfeindlichen, faschistischen, spinnerten, braunen Partei mitzumachen, die meine Menschenrechte mit Füßen tritt, und mich bis zum 85. Lebensjahr schuften lassen will, bei gerade einmal einer staatliche garantierten Rente von 12% meines letzten Nettolohns. Das sind undeutsche Tugenden, dies ist Landesverrat. Mit einer solchen Partei kann ich mich nicht länger identifizieren, denn diese Partei verrät schon bei ihrem Aufstieg den Bürger, den sie vorgibt zu beschützen. Und warum? Weil auch hier nur einige kranke Irre an die Futtertöpfe der Nation wollen. Die wollen gar nicht regieren, sondern nur ihr Leben lang arbeitsscheu vom Staat legal allimentiert werden. Deshalb spricht sich der AfD ja auch für eine Abschaffung des Sozialen Netzes in diesem Land aus. Ich glaube, mehr Beweis braucht es nicht.

[Der Redaktion ist dieses ehemalige AfD-Mitglied persönlich bekannt, welches sich hier in Hessen bereits einmal einer kommunalen Wahl stellte, und dabei lernen mußte, das seine Partei wohl schlimmer ist, als es die NSDAP jemals war. Womit die Grausamkeit der NSDAP nicht relativiert werden soll. Anm. d. Redaktion.]

Tags: , , , , , ,

Comments are closed.