Dieses Land leidet unter einigen ganz schlimmen Phobien. Da ist zum einen einmal die Angst davor, daß das Land und sein Volk wieder so braun werden, wie im tausendjährigen Reich. Und zwar wieder so braun, daß das Töten des unschuldigen Nachbarn, nur weil er einer anderen Religion angehört, oder noch für sich selbst denkt, wieder zur Regel wird. Oder die andere Phobie, daß dem Deutschen sein liebstes Nahrungsmittel verboten wird. Nein, nicht der Sojakäse, sondern sein heißgeliebtes Steak. Am besten mit 2cm dicker Fettschicht an der Seite. Oder die Angst davor, zukünftig seinen dieselbetriebenen SUV nicht mehr vor der eigenen Haustür parken zu dürfen, sondern auf einem Gemeinschaftsparkplatz der Gemeinde.

Doch dies sind nur die niederen Ängste. Wirkliche Phobie hat der Deutsche davor, von einem Moslem oder noch schlimmer, einem türkischstämmigen Deutschen regiert zu werden. Deshalb auch immer mehr diese Angriffe auf den hessischen Wirtschaftsminister Tarek al-Wazir, der seinen Job eigentlich ganz sauber und ordentlich macht. Obwohl ich dafür bin, daß er dieses unsinnige Nachtflugverbot endlich aufheben soll. Die Leute von Kelsterbach wollten mehr Flüge in den pazifischen Raum, also werden sie wohl mit den Konsequenzen ihrer Wünsche leben müssen. Und nicht den Lärm und den Dreck auf die umliegenden Gemeinden abwälzen.

Wovor der Deutsche jedoch wenig Angst hat, ist die eigene Heuchelei. Daß ihm diese Heuchelei genauso wie 1945 irgendwann einmal auf die Füße knallt, und er dann nicht nur für alle Zeiten gebrandmarkt ist, sondern gleichzeitig auch noch als die dümmste Kreatur unter der Sonne dasteht. Davor hat der Deutsche keine Angst. Denn noch hält uns der große amerikanische Bruder den Rücken frei. Noch …!

Die Deutschen haben ein wirklich schweres Erbe zu bewältigen. Da ist einmal das untergegangene Kaiserreich, daß 1919 von einigen aufgebrachten Matrosen in Hamburg quasi im Handstreich gestürzt wurde, weil der damalige Reichskanzler nicht umsichtig genug war, als er die deutsche Flotte aus ihren Kampfzonen zurückrief. Der Krieg war verloren, aber war dies ein Grund, die Kampfflotte nicht weiterhin in Gebieten kreuzen zu lassen, wo sie nichts verloren hatte? Nun, heutzutage macht das die Bundeswehrflotte auch, aber kein Bundeskanzler hat die Cojones, diese Flotte wieder heim in die Häfen zu rufen. Es ist wichtiger für die Bundeswehr, die amerikanischen Importrouten zu sichern, als das eigene Wohl im eigenen Land. Und dann fällt das Ganze noch unter NATO-Auftrag. Ein Schelm, wer jetzt Böses darüber denkt.

Ja, den Deutschen gehört einmal wieder ein richtiger Denkzettel. Allein deshalb bin ich für die Existenz solcher faschistischer Parteien wie dem AfD und der FDP wirklich dankbar. Allein das diese beiden Parteien existieren, beweisen sie die deutsche Heuchelei. Nicht nur im eigenen Land, sondern in der Welt. Eine Nation, die wirklich etwas auf sich hält, würde nationalistische Kräfte nur bis zu einem bestimmten Punkt dulden. Alles darüber hinausgehende würde gnadenlos mit Stiel und Stumpf ausgerottet werden. Einige Nationen haben es bereits vorgemacht. Und diese Nationen sind ernstzunehmende Teile der UN, die sich auf das Ziel geschrieben hat, den Weltfrieden zu wahren. Nur warum tut sie das nicht? In der Ukraine wird immer noch gekämpft, Serbien-Herzigowina ist nach wie vor keine wirklich friedliche Ecke in der Welt, und die Kroaten wetzen bereits wieder die Messer. Oder in der Türkei, wo ein durchgeknallter Irrer den Staatschef mimt, auf Fußballerhochzeiten als Trauzeuge auftritt, nur um den Schein als „guter“ Diktator zu wahren. Naja, dabei will dieser Irrer gar kein Diktator, sondern eher Sultan sein. Und übersieht dabei, wie das Schicksal aller Sultanate im alten Osmanischen Reich immer war. Einer der vielen Söhne des Sultans ermordete seinen Vater, womöglich noch die ebenfalls auf den Thron spekulierenden Brüder, und rief sich dann selbst zum neuen Pascha aus. Nur um dann keine zwanzig Jahre später von einem der eigenen Söhne auf die gleiche Art entsorgt zu werden.

Doch in Deutschland sind nicht nur die guten alten deutschen Tugenden verloren gegangen, sondern noch vieles mehr. Man glaubt heute einfachen dummen YouTubern mehr als ernsthaften politischen Bloggern. Und jene politischen Blogger, die sich für Herrenmenschen halten, zelebrieren alljährlich die #res_publica in Berlin, um zu beweisen, daß sie absolut regierungstreu agieren, und sich nicht irgendwelche ernstgemeinte Kritik erlauben.

Wo kämen wir denn hin, wenn politische Blogger mit einem Mal zugeben würden, auf welcher politischen Seite sie denn wirklich stehen? Die Handvoll Blogs, die dies wirklich machen (und dieser Blog hier wird auch dazu gezählt, keine Ahnung warum), stehen meist unter staatlicher Überwachung, oder werden Rufmorden durch eben jene „anständigen“ politischen Blogs jener Speichellecker ausgesetzt. Interessiert das aber Jemanden? Mitnichten.

Dafür hat man mehr davon, wenn man immer mehr das schwere Erbe ignoriert, welches dieses Land wirklich hat. Doch anstatt dieses Erbe anzunehmen, und gegen die braune Brut zu kämpfen, wo man sie findet, zieht der feige, heuchelnde, Deutsche lieber den Schwanz und die Eier ein und wartet den Sturm ab. der sich da über ihn zusammenbraut.

Die Prognose, wie die zukünftige Politik in diesem Land werden wird, ist an einer Hand abzuzählen, bevor als letzter Schritt wieder Vernichtungslager mit Verbrennungsöfen kommen:

  1. Zuerst wird das Rauchen absolut verboten werden. Wer mit einer Kippe erwischt wird, zahlt am Anfang nur ein entsprechendes Strafgeld. Später dann gibt es Haft, bis man mit dem Rauchen aufgehört hat.
  2. Als Nächstes wird das Fleischessen verboten werden. Wer dann noch echte Wurst oder echtes Fleisch auf seinen Gartengrill wirft, riskiert nicht nur eine saftige Geldstrafe, sondern auch gleich Knast. Wer wiederholt erwischt wird, fährt ein. Und wenn das nicht reicht, kommt in das Umerziehungslager, letztlich ins Vernichtungslager, weil einer solchen Person der eigene Magen wichtiger ist, als die Gesundheit eines Nutztieres.
  3. Danach wird es kompliziert. Wir alle wissen, daß es viel zu wenige Deutsche gibt. Das nächste Gesetz wird dann ein entsprechendes Vermehrungsgesetz sein. Abtreibungen werden unter Ausbringungen der Todesstrafe verboten. Wenn also eine Frau ungewollt schwanger ist, und abtreiben möchte, kann sie sich gleich ganz umbringen. Denn eine solche Frau wird unter dieser zukünftigen Politik nicht mehr als Mensch angesehen. Nicht nur Abtreibung wird verboten, es wird den Frauen auch vorgeschrieben, wie viele Kinder sie im Minimum gebären muß, damit sie als gute Bürgerin gilt. Während Frauen dann knapp 20 Lebensjahre lang regelmäßig Kinder gebären dürfen, werden Männer bis ins hohe Alter angehalten, Kinder zu zeugen. Im Endergebnis werden Partnersuchseiten so umstrukturiert, daß Paare dort zwangsweise zusammengeführt werden und kopulieren müssen (erfolgreich, also mit Schwangerschaft am Ende), wenn sie am Leben bleiben wollen.
  4. Frauen wird die Teilnahme am Berufsleben verboten werden. Allein schon deshalb, weil eine Mutter für ihre Kinder da sein muß. Je mehr Kinder sie hat, umso weniger Zeit ist dazu da, irgendwie unproduktiv arbeiten zu gehen. Hausarbeit wird dann als deutlich produktiver angesehen werden.
  5. Genußmittel, die das Denken und die Fruchtbarkeit einschränken, werden vollständig verboten werden. Also neben keinem Fleisch und keiner Kippe nach dem Sex mehr, gibt es dann auch keinen Schoppen mehr. Bier wird erlaubt bleiben, weil man mit Bier die Masse kontrollieren kann, mit Schnaps und Weinbränden geht das eher weniger. Alkohol wird definitiv verboten werden, während man bei entsprechend staatlich lizensierten Drogen noch zugreifen darf. Keine Bange, Cannabis wird auch dann nicht erlaubt werden, da Cannabis nicht nur verdooft, sondern auch unfruchtbar macht.

Und dies sind nur einige kleine Beispiele von der Politik, die uns erwartet, wenn jetzt bestimmte Parteien bei der nächsten Bundestagswahl allein deshalb gewählt werden, weil sie das schwere Erbe unseres Landes einfach ignorieren. Der grüne Umweltschutzgedanke trieb damals schon die Nazis an, das zu tun, was sie danach taten. Denn wenn man diesem Gedanken folgt, macht es durchaus Sinn, die Kadaver der Ermordeten in den Vernichtungslagern auch gleich zu verbrennen, anstatt sie nochmal dafür quer durch das ganze Land kutschieren zu müssen.

Also, Leute, denkt nach, wen ihr wählt. Das schwere Erbe dieses Landes hockt uns im Nacken und ist jederzeit bereit, diese Nation zu vernichten. Zu zerstören. Dann wird uns auch kein amerikanischer großer Bruder mehr zur Seite stehen, sondern wird der Erste sein, der große Atombomben auf uns ablädt. Der Russe wird dann rein aus Sympathie mitfeuern. Es würde nur der Kern von Europa verwüstet und ausgebrannt, die restliche Welt hätte nichts zu befürchten. Und dann gäbe es nichts mehr, was einmal an die wahren deutschen Tugenden erinnert, die fernab jener oben beschriebenen Politik sind.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.