Liebe Fangemeinde,

es ist nicht das erste Mal, daß irgendjemand probiert, den TROTTELBOT zum Schweigen zu bringen! Wir haben bereits solche Anschläge von linker, rechter und auch klerikaler Seite überlebt. Fest steht für uns eines: Wir geben niemals auf. Nicht einmal dann, wenn man uns wieder einmal über eine Facebook-Gruppe Morddrohungen zukommen läßt. Interessant an der Geschichte ist, daß diesmal die Morddrohung von einer Person des öffentlichen Lebens und einiger ihrer Vertrauten höchstselbst ausgesprochen wurden. Allein Kopien dieser FB-Einträge reichen aus, um da verschiedene Leute wegen Menschenrechtsverletzungen im Knast verschimmeln zu lassen.

Jedenfalls steht eines für uns fest: Niemand schreibt uns vor, was wir zu sagen und zu denken haben. Selbst dann nicht, wenn vielleicht die Beweise, die wir sahen, gefälscht waren. Wer es jedoch unterläßt, eine Gegendarstellung bei uns zu lancieren und stattdessen in der selbstgeführten FB-Gruppe Morddrohungen gegen die Autoren dieses Blogs zuläßt, ist entweder vollkommen abgedreht irre, oder hält sich für unangreifbar in seiner faschistischen Denkweise.

Wir Blogger jedenfalls werden nicht aufgeben. Deshalb wurde hier jetzt dieser Blog-Mirror eingerichtet. Auf einer offiziellen Plattform, damit ein weiterer Anschlag gleich ins Leere läuft. Dies hier wird als Mirror weiterexistieren, selbst wenn man es abermals fertig bringt, unseren Server erneut lahmzulegen. Wo die Artikel geschrieben werden, ist nämlich irrelevant. Wer jedoch für die in unseren Artikeln breitgetretenen Wahrheiten in den Knast geht, ist es nicht!

Ganz ehrlich, man hat uns schon oft herausgefordert. Man hat uns schon oft beleidigt und bedroht. Nur glauben wir in einem ganz speziellen Fall nicht, daß die Aussagen jener öffentlichen Person der Wahrheit entsprechen, sondern eher dem Umstand dienen, eine bestimmte Sorte von Staatsdienern bei einer effektiven Systemänderung vor Strafe zu bewahren. Man möchte eben nicht eine erneute Entnazifizierung unserer Ämter riskieren. Solange besagte öffentliche Person, sich also nicht gleichermaßen von links und rechts lossagt, werden wir sie immer als Verdächtige behandeln. Auch wenn die Unschuldsvermutung gilt, sind Statements, die wie Geständnisse klingen – und die juristisch relevant sind – die besten Beweise für die Aussagen in den von uns gemachten Artikeln.

Wir tragen niemandem etwas nach. Nur wir lassen uns nicht zum Schweigen bringen. In diesem Land gilt das Recht der freien Meinungsäußerung. Und dies bedeutet eben auch, daß wir die Lügen einer öffentlichen Person, die sich als Heilige darstellen möchte, akzeptieren müssen. Selbst dann, wenn wir sie durch unsere Recherchen widerlegen können und dies auch tun werden. Und zwar in jedem Fall.

Das Gerücht also, daß besagte öffentliche Person wisse, wer hinter was stecken würde, und deshalb das Blog lahmgelegt hat, um an gewisse Informationen zu kommen – was nicht funktionieren wird, da wir jemanden haben, der unabhängig von uns Anzeige erstatten wird, sollte diese Attacke nicht umgehend eingestellt werden – ist wirklich nicht mehr als ein Gerücht! Schon klerikale Totschläger probierten herauszubekommen, wer hinter diesem Blog steht! Und sie scheiterten ebenfalls, weil sie nur unseren Strohmann erwischten, was uns wiederum die Möglichkeit gab, einige Hebelchen zu ziehen und die Macher in den Knast zu bringen.

Wir drohen nicht, haben wir nicht nötig! Aber wir werden uns verteidigen. Jeder Versuch, dieses Blog, welches nur die Wahrheit vertritt, aufzuhalten, wird sich gegen denjenigen richten, der es probiert. Wir hatten dies schon oft genug und die Personen und Internetseiten, die uns stoppen wollten, haben bisher immer zurückstecken und ihren eigenen Aktionismus einstellen müssen. Und dies nicht nur, weil wir ihnen die Lüge direkt nachweisen konnten, sondern weil die Staatsanwaltschaften neugierig wurden.

Also, liebe Fangemeinde, glaubt nicht den Gerüchten, daß dieses Blog zukünftig Schweigen wird. Dazu haben wir zu gute Verbindungen auf allen Seiten, um eben dies zu verhindern. Und ihr könnt sicher sein, wir werden nicht Schweigen. Aber weitere pikante Details veröffentlichen, sollte unser Server nicht innerhalb dieser Woche wieder reaktiviert werden können.

One Response to “Gerüchte”

  1. Wer mich zum Schweigen bringen möchte und meint, das erreicht zu haben, wenn er mir die Zunge raus schneidet, der vergisst, dass ich schreiben kann. Schweigen? Niemals!