Andreas E. on Februar 1st, 2016

Manche Politiker sollten vor der Presse besser die Klappe halten. Vor allem dann, wenn es sich um völlig ungebildete Möchtegernpolitiker vom Schlage des AfD handelt!

Es ist eine legitime Forderung des freiheitlich denkenden Bürgers, wenn er fordert, daß zukünftig auf AfD-Versammlungen auf Sympathisanten und auch Parteimitglieder gefeuert werden darf. Es ist jedoch keine legitime Forderung, wenn ein faschistisch denkender Möchtegernpolitiker an der Grenze gegen Flüchtlinge den Schußwaffengebrauch einfordert.

Wo hierbei das Problem liegt? Sehr einfach: Demokratie ist zwar auch, wenn der Feind der Demokratie frei seine Meinung äußern darf, aber gleichzeitig auch, wenn er für seine menschenfeindlichen Äußerungen direkt verknackt oder als Staatsfeind erschossen wird. Das Grundgesetz, unsere Verfassung, ist in solchen Dingen eindeutig. Es bedeutet aber auch für den einzelnen Bürger eine gewisse Verantwortung. Nicht nur dem Staat gegenüber, sondern auch der Gesellschaft.

Read the rest of this entry »

Tags: , , , ,

Mindout on Januar 27th, 2016

Wir alle kennen das: Unser bester Freund lädt uns zum Grillen ein, und weil er eine neue Freundin hat, macht er etwas ganz Besonderes: TOFU! Aber nicht den wie Pappe aussehenden Tofu, sondern den halbwegs genießbar aussehenden Chemiemix, der da als Wurstersatz daher kommt.

Die Wenigsten Vegetarier/Veganer wissen, daß sie durch ihren übermäßigen Tofu-Verbrauch solche Firmen wie Monsanto, BASF und noch einige Andere in deren Gentechnikbereich vollstens unterstützen. Warum gibt es in den USA das Roundup-Problem? Weil es in den USA eben ein paar Vegetarier mehr als bei uns gibt. Und deren Ernährung wird nun einmal mit Monsanto-Soja sichergestellt. Denn Vegetarier lehnen nun einmal jeglichen Verzehr von Rind- oder Schweinefleisch ab.

Read the rest of this entry »

Tags: , ,

Andreas E. on Januar 15th, 2016

Es ist zwar noch nicht amtlich, aber offensichtlich. In diesem Land werden die Berufsbauern abgezockt. Und dies, obwohl sie eine starke Lobby – zumindest in einigen Bundesländern – haben. Doch das moderne Bauernsein ist von Blut, Schweiß und eben jenen Tränen getrübt, von denen es seit Onkel Addi hieß, daß kein Bauer sie mehr weinen müßte.

Nein, dieser Artikel ist keine Verarsche, keine Satire! Es ist alles vollkommen Ernst gemeint. Während die Großbauernhöfe von der €U pro Monat in etwas mehr als € 1 Mio. abziehen, bleibt für den Kleinbauern mit gerade einmal 12 Hektar bewirtschaftbare Fläche – gar nichts. Wenn ein Kleinbauer €U-Gelder haben möchte, ist er gezwungen, Felder stillzulegen. Denn nur stillgelegte Flächen werden nach einem uralten €U-Gesetz aus den ’70er Jahren (übrigens damals von den GRÜNEN des deutschen Bundestages eingebracht) bezahlt.

Read the rest of this entry »

Tags: ,

Andreas E. on Januar 13th, 2016

In diesem Land gibt es eine Partei, die unbedingt eine Drogenfreigabe für sogenannte weichen Drogen möchte. Der Unterschied zwischen weichen und harten Drogen ist nicht der Schaden, den sie in einem menschlichen Gehirn anrichten, sondern nur die Preisklasse!

Harte Drogen sind teuer und stellen den größten Teil des Marktes dar. Weiche Drogen sind die billigen Eintiegsbetäubungsmittel, deren Handhabung im sogenannten Betäubungsmittelgesetz geregelt sind. Weiche Drogen sind auch jene Drogen, die überall erhältlich sind. Naja, fast überall!

Read the rest of this entry »

Tags:

Andreas E. on Januar 11th, 2016

Wir hatten hier ja schon das Zitat des „guten Flüchtlings“, und auch schon einige Hinweise darauf, wie verschiedene Parteien die derzeitigen Diskussionen für ihre Machenschaften ausnutzen wollen. Es ist dabei völlig egal, welches Dreibuchstabenkürzel die entsprechende Partei benutzt, um ihre eigene verlogene Propaganda wieder einmal gegen Flüchtlinge direkt, oder gegen den Standardausländer generell zu benutzen. Die schlimmsten Beispiele muß ich hierzu nicht nennen, die werden in genügend unserer Artikel namentlich benannt.

Zuerst wurde im vergangenem Jahr darüber lamentiert, daß sich in den Asylauffanglagern syrische und afghanische Moslems gegenseitig an die Kehle gehen, weil beide eine unterschiedliche Wahrnehmung ihres Glaubens haben. Dann haben wir Weihnachten und die Gewaltdiskussion in den sowieso zu kleinen Auffanglagern fällt kommentarlos unter den Pressetisch und findet keinerlei Beachtung mehr.

Read the rest of this entry »

Tags: ,