Mustafa N. on Februar 18th, 2015

Über arme Kreaturen soll man nicht schlecht reden!

Der Jakester ist eine typisch legendäre, urbane, Gestalt. Nach außen hin tritt er ganz extrem links auf, hat sich sogar der Antifa angeschlossen. Jedoch nicht aus Überzeugungsgründen, denn seine Überzeugungen liegen ganz woanders. Wenn man nun jetzt einem Jakester begegnet, sollte man ruhig weiter zu seinen Überzeugungen stehen, denn diese scheinlinke Kreatur existiert rein technisch gar nicht.

Ein Jakester steht so extrem links, daß er bereits rechts wieder heraus kommt. Dort, wo er eigentlich die Gedankenwirren eines Antifa wiedergeben sollte, gibt er die Sprüche der alten NSDAP wieder, und verhaspelt sich auch so ständig darin, daß seine Überzeugungen nicht mit denen der Antifa konform sind. Dennoch ist er Mitglied der Antifa! Und die mögen solche Gestalten wie ihn. Kommen sie doch ihren eigenen Plänen entgegen.

Read the rest of this entry »

Tags: ,

admin on Februar 15th, 2015

Dieses Blog hier – und wir sind es Leid, beständig darauf hinzuweisen – vertritt vornehmlich einen zynischen, sarkastischen und satirischen Blick auf die Dinge. Wer unsere Artikel wirklich absolut bierernst nimmt, scheint eine schwere Wahrnehmungsstörung zu haben. Selbst unsere Kritiker wissen inzwischen, daß man unsere Artikel nicht zu bierernst nehmen darf, weil wir uns juristisch gegen irgendwie gestellte Vorwürfe wehren.

Also noch einmal für die weniger Gescheiten: Dieser Blog hier ist Zynismus, Sarkasmus & ironische Satire pur!

Jedweger Angriff auf unser Recht der freien Meinungsäußerung wird hier bloß gestellt! Und inzwischen gibt es hier einige uns deutlich bekannte Internettrolle der braunen Farbe, die uns ständig angreifen und uns das Recht auf freie Meinungsäußerung absprechen möchten. Denn diese Trolle wollen ihren Faschismus auch ausleben dürfen, und denken, dieses Blog wäre ein leichtes Opfer.

Wenn sich also Jemand einbildet, er kann es sich leisten, die hiesigen Autoren zu beleidigen, oder an dritter Stelle fertig machen zu können, irrt sich gewaltig. Beleidigungen interessieren uns nicht, denn nur derjenige kann uns beleidigen, der uns auch wirklich kennt. Keiner unser bisheriger Kritiker kannte uns auch nur im Ansatz.

Deshalb an dieser Stelle nur noch eines: Wir sind über jeden Kritiker dankbar, der an dritter Stelle an uns Rufmord begeht, outet er sich dadurch selbst als der Abschaum, als der er uns darstellen möchte! Wir haben dazu inzwischen Bildschirmfotos von den Blogs eines halben Dutzend anderer Blogger, wo gegen uns gehetzt wird. Wir erstatten nur deshalb derzeit nur gegen Jene keine Anzeige, weil wir sichergestellt wissen wollen, daß wir entsprechenden Schadenersatz rausholen können. Was bei diesen Bloggern derzeit noch nicht möglich ist. Solange wir nicht sicher sind, daß sie entsprechend finanziell bluten, werden wir uns also direkte Maßnahmen ersparen (auch veröffentlichen wir hier nicht die LINKS zu diesen braunen Blogs). Dennoch weisen wir darauf hin, daß wir unsere Kritiker durchaus kennen – und sie jederzeit widerlegen können. Also laßt eure Rufmorde an uns stehen, während ihr selbst verzweifelt versucht, uns des Rufmords zu bezichtigen. Wir haben Bilder von euren Hetzartikeln gegen uns!

Deshalb amüsieren wir uns auch weiterhin über euch, ob es euch paßt, oder auch nicht! Dies ist uns gleich. In diesem Blog geht es nur um Zynismus, Sarkasmus und ironischer Satire. Wer das bis heute nicht gemerkt hat, und deshalb unseren Autoren hier sogar nach dem Leben trachtet (darüber haben wir in einigen Diskussionssträngen in diversen Foren und Blogs gleichfalls Beweise gesammelt), macht sich allein schon für den Aufruf strafbar. Und die Beweise liegen vor, und lassen sich durch ein wenig Recherche auch jederzeit wiederfinden. Das Internet vergißt nichts.

Wir wünschen euch noch viel Spaß, und hört auf, auf uns loszugehen, nur weil ihr unsere Artikel nicht versteht! Wir haben unsere Verbindungen, wir können uns wehren. Auch gegen braunes Pack, wie euch.

Tags:

Andreas E. on Februar 11th, 2015

Wie wir alle wissen, halten die USA nicht gerade viel von dem Konstrukt €U und ihrer Fiskalwährung €Uro. Dies hat jedoch rein persönliche Gründe, warum dem so ist. Die USA wissen, daß sie auf dem internationalen Markt betrachtet, auf dem besten Weg sind, ihre Felle davonschwimmen zu lassen. Und nicht nur dies, die USA sind sogar dabei, einen Weltkrieg zu entfesseln, der noch schlimmer werden könnte, als jene albtraumhaften Filme aus den späten ’70ern, die wir doch alle so lieben.

Wenn also ein amerikanischer Hobbyfilmer einen Streifen mit dem vielsagenden Namen ENDGAME zusammenzimmert, den bei YouTube online stellt, und dort dann fabuliert, daß die Reptiloiden bereits die Weltherrschaft übernommen hätten und gerade dabei sind, die Menschheit nachhaltig mit einem globalen Krieg auszurotten, wird dies natürlich absolut nicht Ernst genommen.

Read the rest of this entry »

Tags:

Andreas E. on Januar 21st, 2015

Der Patrick Lindner der Politik heißt Christian Lindner und ist ein bekennender NeoLib! Gegen Liberalismus ist nichts zu sagen. Liberalismus ist zwingend notwendig in einem Land, in dem Rassismus und Faschismus wieder zum guten Ton gehören.

Zumindest hat die neue FDP inzwischen in ihrer Farbauswahl zugegeben, daß sie der deutschen Telekom näher als dem einfachen Bürger steht. Das Wählerfischen bei der aussterbenden Mittelschicht, wozu inzwischen auch Ärzte, Anwälte (davon die meisten FDP- oder GRÜNEN-Parteimitglieder) und Bürgermeister kleinerer Ortschaften gehören, ist bei dieser Partei dringend notwendig. Denn eine Wählerschicht, die nicht wegen des angeblichen Kindermangels wegstirbt, sondern weil sie keine Privilegien mehr besitzt, muß irgendwie erneuert werden.

Read the rest of this entry »

Tags: ,

Andreas E. on Januar 14th, 2015

Es war einmal ein wunderbares Land, in dem es nicht nur eine hochstehende Industrie, sondern auch eine existierende Kultur aus Dichtern und Denkern gab, die sich tagtäglich darum bemühten, nicht nur den Lebensstandard für den Einzelnen generell anzuheben, sondern auch die Lebensleistung eines Einzelnen entsprechend zu würdigen.

Dieses wunderbare Land wurde 1949 mit der Abfassung des Grundgesetzes auf deutschem Boden einst gegründet. Zuerst unter einigen Bundeskanzlern, die sich auch sehr der Wirtschaft öffneten, dennoch in der Lage waren, ein faires Verrentungssystem zu schaffen, aufzubauen und zu unterhalten.

Read the rest of this entry »

Tags: , , ,