Liebe Brüder und Schwestern,

ja die Welt ist rund und bunt und um mit unserer

verstorbenen Mitschwester Janis zu sprechen:“ Oh

lord won´t you buy me a Mercedes Benz“…or better

not?!?Denn der eigentliche Skandal der Fußballweltmeister-

schaft wurde nicht wirklich bekannt- es handelt sich

nämlich darum, dass der Hauptsponsor der deutschen

Mannschaft Daimler war. Dieselbe Firma, die das

Apartheidsregime in Südafrika mit Militär-und Polizei-

fahrzeugen ausgerüstet hatte-bis zu seinem Ende vor

16 Jahren. Ja, Daimler hatte dazu direkt mit den süd-

afrikanischen Sicherheitskräften Verträge geschlossen.

Das erinnert irgendwie an die Haustradition von Siemens

als Haus-und Hoflieferant des Mullahterrorregimes

im Iran,mit dem es die eigene Bevölkerung terrorisiert.

Joa, wir Deutschen können wirklich stolz auf unsere

gute deutsche Wertarbeit sein…und auf unser bestes

Produkt, den Papa Razzi.

Der riskiert übrigens demnächst in England wegen

Beihilfe zur Pädophilie verhaftet zu werden…Aber

dazu wäre ja in England ein funktionierendes Rechts-

system vonnöten, das sich nicht indirekt vom Vatikan

und der Mafia schmieren lässt. Ich würde vermuten,

dass Onkel Benedikt ganz beruhigt England einen

Besuch abstatten kann nach dem Motto „close your

eyes and think of England“.

Der frühere Daimler Chef Jürgen Schrempp wurde

von Nelson Mandela übrigens mit einem Orden aus-

gezeichnet,da er eine Schule und ein Krankenhaus

hatte bauen lassen…Nun vielleicht ist Mandela in

seinen Forderungen nach Wiedergutmachung dann

vor der Weltmeisterschaft doch etwas zu dreist

geworden und deshalb hatte seine Enkelin vor Eröffnung

derselbigen einen kleinen Autounfall???

Tshepo Madlingozi, Vertreter des Opferverbandes

Khulumani support group hat es jedenfalls aufgegeben

an die südafrikanische Regierung und an Unternehmen

Briefe zu schreiben.

Er hat ganz offiziell in New York Klage gegen den Konzern

eingereicht. Er fordert Entschädigungszahlungen, die

in Ausbildungsprogramme, Schulen und Gesundheits-

versorgung investiert werden durch Gründung einer

Stiftung. Denn jeden Monat sterben Opfer an den Folgen

der erlittemen Folterungen und Vergewaltigungen,

weil sie sich keine angemessene ärztliche Behandlung

leisten können.

Währenddessen fährt die FIFA  Gewinne ein. Ein süd-

afrikanischer Gewerkschaftschef  bestätigt, dass der

sportindustrielle Komplex die WM ausnutzte, um

Südafrika auszuplündern…

So hat sich die Regierung den Forderungen der FIFA

unterworfen , für 450 Milliarden Euro im schicken

Stadtviertel Green Point unweit des Waterfronteinkaufs-

zentrums ein niegelnagesneues Stadion zu bauen.

Dabei hatte es schon ein Stadion gegeben: nämlich

in Athlone, und die ärmere Bevölkerung hätte unter

Umständen von den mit dem Stadionausbau einher-

gehenden Infrastrukturmaßnahmen profitieren können.

Aber ein FIFA Sprecher meinte, dass eine Milliarde

Zuschauer keine Hütten und keine Armut  in den

townships der Capa Flats sehen wollten.

Und schließlich verdiente die FIFA an den Sponsoren-

geldern und TV Rechten 2010 rund 2, 3 Milliarden

Euro und das als  eingetragener gemeinnütziger Verein

mit Registrierung in der Schweiz. Diesem gemeinnützigen

Verein verdanken es jetzt die südafrikanischen Steuer-

zahler, dass sie mit 1,74 Milliarden Euro( die Infrastruktur-

maßnahmen eingerechnet) für das neue Stadion aufkommen

dürfen… Die Folgen dürften diesselben wie im Heimat-

land der deutschen Mannschaft sein: Einsparungen

im Sozialsystem.Da steht Präsident Zuma ein heißer

Hochsommer ins Land.

Das heißt, die FIFA profitiert mit 2,3 Milliarden Euro

von der WM und das Gastgeberland verschuldet sich

für den Spaß dafür mit 1,74 Milliarden Euro.

Auch die Baukonzerne Murray& Robert und WBHO

durften ihren Gewinn verdopplen, während 70% der

Bauarbeiter, die über Subunternehmen befristete 3

Monatsverträge hatten, weniger als 300 Euro verdienten

und jetzt wieder buchstäblich auf der Straße sitzen.

Dafür hat die FIFA jedem der 23ooo zwei WM Karten

spendiert- wow, das ist ja so gemeinnützig.

Die verdienen ja echt das Bundesverdienstkreuz, das

nach den wohlverdienten Sommerferien Yogi Löw,

von unserem frischgebackenen Bundespräsidenten

umgehängt werden wird. Armer Wullf, was den alles

nach der Sommerpause erwartet: den Papst vor der

Verhaftung retten, den Abbau des Sozialstaates in

Deutschland absegnen, die AKW Industrie pushen

und dann noch den Bundestrainer mit dem Bundes-

verdienstkreuz dekorieren…We love you Yogi, wir

wollen alle ein Kind von Dir… Sexy ist er ja, der gute

Yogi im Gegensatz zu Wullfi, das muss man ihm lassen.

Ob die zwei Karten für die WM wohl zu den Sonder-

konditionen zählen, die er für seine Vertragsverlängerung

von Daimler Benz gefordert hat? Das würde für ihn

sprechen. Und er hat dieses Kreuz insofern verdient,

als er es durch den dritten Platz ermöglicht hat,

dass die Bevölkerung hierzulande nicht ganz im

Fußballrausch eingeschläfert wurde in einem Dorn-

röschenschlaf, um dann nach Ende der Märchenstunde

festzustellen, dass über Nacht die Demokratie abgeschafft

wurde…Er wird das Kreuz wohl annehmen müssen,

da er sonst das Schicksal von Krake Paul teilen wird und

bald zwei Bodyguards braucht, die ihn vor ETA

Anschlägen beschützen… denn wie es den Anschein

hat wird diese Welt von zwei Organisationen regiert:

Dem Vatikan und der FIFA. Ja, die Erde ist rund, hätte

Galilei nur das behauptet, er hätte den Segen des Papstes

gehabt…

Und sie bewegt sich doch, die Erde und mit ihr der

Widerstand gegen diese organisierte Kriminalität,

gegen Organisationen des militärisch industriellen

Komplexes, die mit dem Segen kirchlicher Organe

egal welcher Religion zum Beispiel wie in Haiti

Diktatoren wie einen Duvalier an die Macht bringen.

Es ist eine Schande, dass in Haiti zuerst das Militär

da war, bevor die Hilfe kam und ohne die kubanischen

Ärzte hätte es noch mehr Tote gegeben…so blieb

es bei „nur“ einer Viertel Million und sechs mal

sovielen Obdachlosen… Was sagt uns das? Haiti

zahlt heute noch an der Überschuldung, die durch

die Freikaufssumme von 17 Milliarden Euro (damals

90 Mio. Goldfranken ) im Jahre 1825 entstanden

sind… Dieses Land wird bis auf den heutigen Tag für

seine Unabhängigheit von 1804 bestraft, es zahlt

bis heute den Preis für die Verluste französischer

Plantagen-und Sklavenbesitzer…

Wie ist es möglich, dass ein Präsident aktiv bei diesem

Verrat an seinem eigenen Volk mitmacht? Schämt

er sich denn gar nicht? Sollte er nicht als erstes die

Entschuldung Haitis fordern? Stattdessen lässt er

vor den Kameras der CNN Lebensmittel via Flugzeug

abwerfen, nur um dann der Weltöffentlichkeit

die „plündernden Wilden“ zu präsentieren.

Das nenne ich verlogen und schamlos.

Schamlos ist es auch,dass Anfang Februar 2010 das oberste

Schweizer Bundesgericht entschied, dass die Verbrechen

des Diktators Duvalier von 1957 bis 1986 verjährt

seien und sein Bankkonto einfror, ohne die 4,6 Milliarden,

die er beiseite geschafft hatte, zurrückzugeben-dabei

ist das nur ein sehr geringer Anteil von etwa einer halben

Milliarde, die Duvalier Haiti gestohlen hat. Dafür wurde

auch überall das Sozialsystem verstümmelt und ein

solches System ist keiner Naturkatastrophe gewachsen.

Die Haitianer sind seit der Hinrichtung Mackandals

Weltmeister- im Überleben.

Das Erdbeben brach übrigens ausgerechnet an dem Tag

aus, an dem sich sich die Grundschuldirektoren zu

einer landesweiten Versammlung zur Schaffung eines

öffentlichen Bildungssystemes in Port-au- Prince trafen-

Am 12. Januar…Und es war erst der Auftakt für

den Vulkanausbruch auf Island, und das BP Unglück

vor Mexiko… und anderer Naturkatastrophen wie zum

Beispiel der WM… Ja es ist schlimm, wenn einen der

liebe Gott bestraft, zum Beispiel mit AIDS, das ja

auch 1957 im Kongo ausgebrochen ist, nachdem

drei Polioforscher mit der Unterstützung der belgischen

Kolonialmacht ein paar Menschenexperimente an

den unter 5 Jährigen Bewohnern der Stadt Leopold-

ville unternommen hatten…

Aber ja, all dies bricht aus, kommt über die Menschheit

und es ist die böse Mutter Natur, die uns damit über-

rascht, denn alles GUTE kommt bekanntlich von oben.

Selbst wenn es sich um Bomben der UNO handelt.

Denn auch Kriege brechen aus wie Naturkatastrophen

oder Seuchen und ähnliches…

Nun, wenn man in der Chefetage von solchen seriösen

Unternehmen wie Siemens, Daimler, Ford, Krupp,Bosch

dieses religiöse Dogma aufstellen würde, so würde

man wohl als Antwort erhalten:

„Gott bewahre uns davor, dass jemals weltweit Frieden

ausbricht, das können wir uns bei der derzeitigen

Wirtschaftslage überhaupt nicht leisten.“

In diesem Sinne ,glauben Sie ruhig weiter an den

Weihnachtsmann, trotzdem er nur einmal im Jahr

kommt und den Sack auf dem Buckel trägt. Ein kleiner

Tipp: in dem Sack befinden sich Napalm und Splitter-

bomben, vielleicht auch biologische Kampfstoffe wie

Viren ,Bakterien u.ä., Folterwerkzeuge, Panzer, Kanonene,

Maschinengewehre, Dolche, Messer, Langstreckenraketen

und Kampfflugzeuge, Atombomben u.ä. Also ABC Waffen,

die wir Wissenschaftlern verdanken, die sich von

unserem Bildungssystem haben kaufen lassen. Solange

dieses so krank ist, müssen wir uns um einen Abschwung

im Gesundheitssektor keine Sorgen machen.

Das ist es, was wir Zivilisierten den Unzivilisierten

liefern, nachdem wir den Bedarf geschaffen haben:

Strom und fließend Wasser, den Ablesedienst inbegriffen.

Und gezahlt wird bei Lieferung… Kann sich irgendjemand

noch an eine Zeit erinnern, als man den Wasserverbrauch

nicht mittels Uhren maß und man gefahrlos aus einem

Fluß fließendes Wasser trinken konnte???

Es muss gewesen sein,bevor die Götter kamen.

Wenn wir, die Weißen ihre Kinder sind, dann ist es

klar, dass wir den Eingborenen dieser Erde nichts

anderes bringen können als Mord und Totschlag

an diesem Planeten…We have killed our mother.

Wir sind die Wilden, wir sind die Barbaren, aber

wir sind in unserer blinden Konsumgier zu primitiv

um das zu begreifen. Bis es zu spät ist. Vielleicht

sollten wir mal anfangen von den sogenannten

Primitiven zu lernen, was Kultur ist…Aber dazu

müssten wir erst einmal wieder lernen die Klappe

zu halten und hinzuhören auf die Schmerzens-

schreie von Mutter Erde…Da ist es bequemer,

seine Sinne mit Betäubungsmitteln zu betäuben.

Sonst würde die Gefahr bestehen, dass man sich mit

den Opfern der Globalisierung identifiziert und nicht

mit den Gewinnern…Und wer will schon wie

Prometheus am Felsen landen ? Welcher Gottessohn

wagt es schon gegen einen Gott aufzubegehren, der

im Wahn steht, ein Herrenmensch und Herr über

alle Menschen zu sein ? Wer wagt es, Tod und Teufel

und die Stirn zu bieten? Wer wagt es, dieses satanische

System aufzulösen ? Hiiilfe, bloß kein Sündenfall-her

mit den Sklavenketten, wir lassen uns freiwillig verchipen.

Widerstand ist zwecklos, wir werden assimiliert werden.

Wer leistet den BORG Widerstand, wer weigert sich

zum Cyborg am Fließband umerzogen zu werden in

einem KZ, in dem man ihm beibringt, dass Sklavenarbeit

frei mache ??? Der Kommunismus, ist er wirklich tot,

hatte Marx recht und geht jetzt sein Gespenst um in

der Welt ? Und wessen Gesicht trägt es, das des Veräters

Chomeini, das des süßlichen Pazifisten Jesus oder

das von Che Guevara , das von Luther King,oder

das von Kennedy oder doch eher das von Gandhi?

Passiver Widerstand ist vielleicht doch nicht zwecklos.

Stellt euch vor ,es ist Krieg und keiner geht hin.

Diese Arschlöcher bereiten im Sommerloch ihren

dritten Weltkrieg vor, denen läuft die Zeit davon, dessen

sollte man sich bewusst sein, wenn man die Wahl hat

entweder einen Job in der Rüstungsindustrie oder

beim Militär anzunehmen oder langzeitarbeitslos

zu sein. Jeder Cent der für Hartz 4 ausgegeben wird,

fehlt in der Aufrüstung, der Mobilmachung….Dessen

sollte man sich bewusst sein. Man sollte sich auch

bewusst sein, was da vorbereitet wird: Zwangsarbeit

und Deportationen-wie viele letzte Woche gemerkt

haben dürften, gibt es aus deutschen Bahnen kein

Entkommen, da die Türen vollautomatisch funktionieren

und die Fenster sich nicht öffnen lassen…Diesmal

kann sich die Bahn sogar die Vergasung sparen…

Ein einfacher Defekt der Klimamanlagen genügt

und man erstickt im Regioexpress von Frankfurt

nach Saarbrücken…Auch dies ist eine Tradition

des Hauses, genauso wie die Mobilmachung und

die Belieferung mit Firmen KZ ´s… Wissen wir,

was Fr. von der Leine wirklich plant? Wissen

wir ganz sicher, dass es sich nicht um Zwangsarbeit

in der freien Wirtschaft mit Kost und Logis handelt,

wobei sogar die Freifahrt gratis ist und von der

Arbeiterwohlfahrt die Ferienlisten zusammen-

gestellt werden, auch in guter alter Haustradition?

Und wird es nicht endlich Zeit, den Politikern zu

zeigen, dass es so nicht geht und das mit dem

einzigen Mittel, dass noch nie in Deutschland

Anwendung gefunden hat: dem Generalstreik?

An der Zeit wäre es, aber dazu sind die Deutschen

viel zu f….leißig.

Schade.

Tags: