Und es ist mal wieder dasselbe Spiel wie so oft…die Sozialdemokraten beweisen ihr Gespür für Demokratie, indem sie einen Rassisten wie Sarrazin in den eigenen Reihen dulden. Vielleicht ist dies auch besser so, weil ihn das davon abhält, jene rechtsradikale Partei zu gründen, die auch für Bürgerliche wählbar bleibt. Denn sie scheint bereits zu bestehen…ein Tipp: es ist die älteste Partei dieser Republik. Sie hatte kein Problem damit, vor gut einem Jahrhundert die Räterepubliken aufzulösen und kein allzu großes, auf aufständische Spartakisten schießen zu lassen. Als die Nazis dann den Reichstag anzündeten und zur erneuten Kommunistenjagd bliesen
,hielt sich diese Partei ebenfalls vornehm zurrück- und ermöglichte somit den fast nahtlosen Übergang vom Sozialismus zum Nationalsozialismus- man fürchtete insgeheim anscheinend den Linksruck mehr als den Rechtsruck. Anders lässt sich die damalige Zusammenarbeit mit den Finanziers der antibolschewistischen Liga wohl kaum erklären. Wenn man sich die VW Gesetze der agenda 2010 besieht, dann ergibt die Rückendeckung für das Schacht remake Rassazin auf perfide Art und Weise Sinn. Wir wissen alle, wem Schacht in den Sattel geholfen hat und wessen Wirtschaftsminister er wurde- den Braunhemden und Stiefeln…Dann kann man sich auch denken, dass die Volkszählung bestimmt nicht dazu dient, die Anzahl der Studienplätze zu berechnen…Die Listen der Leute, die damals in den KZ´s landeten, sie bestanden schon VOR der Räterepublik und wurden von den Räten leider nicht ganz vernichtet. Denn die Originale wurden später abgeschrieben, um die Gekennzeichneten gezielt zu vernichten—Und die ersten die abgeholt wurden hier in Hessen waren eingefleischte KPD MITglieder und Gewerkschafter der USPD. Dies war der Beginn des Holocaust an sämtlichen Dissidenten des großbürgerlichen Kapitals, seien es nun Juden, Roma, Sinti und sonstige „Nomaden“ oder sogenannte „Asoziale“; Homosexuelle oder Gehandicapte gewesen- Jeder, der nicht verwertbar für den Moloch Kapital war, musste übers Messer springen. Jedoch nicht, ohne vorher geschoren zu werden…Denn das goldene Kalb ist anscheinend ein grausamer Gott, es schächtet besonders gerne arme Schweine.
Die Frage ist nur, gehen die armen Schweine wieder widerstandslos auf die Verladerampe oder wehren sie sich endlich?
Mit den von allen guten Geistern verlassenen von und zu der Leiharbeit und Guddenbergs sind wir demselben rechtsradikalen Gesocks, das seit Jahrhunderten Inzucht treibt, um nur ja nicht teilen zu müssen, ausgeliefert. Und wenn wir uns alles gefallen lassen,dann brennen hierzulande bald wieder die Hexenfeuer und die Folter wird wieder eingeführt- Und das alles politisch vollkommen korrekt, denn es steht ja in der Thora und der Scharia und auch im Evangelium. Aber müssen wir uns deshalb wirklich von den Leviten und den Imamen und dem Papst terrorisieren lassen ??? Und wirklich jeden Blödsinn glauben?

VORWÄRTS , ja aber WOHIN ??? In die Wüste oder ins gelobte Land?? Und wo liegt dieses Land? Es ist ein Land, in dem es keine Priester und keine Blutopfer für den Gott Mammon mehr gibt. Ein Land ohne Kriege, das friedlich besiedelt wurde, in dem Platz für alle ist…auch für nicht Gläubige- und wo liegt dieses Land ? Es liegt überall dort, wo man nicht schwimmen muss, vorallem nicht im Blut der eigenen Verwandten— Es heißt ERDE.
Und die Erde will kein Blutvergießen ihrer Geschöpfe.
Und das trotzdem wir sie jeden Tag mit Füßen treten. Denn wir haben alle nur eine Mutter, es ist die Erde, warum sollte sie Kriege wollen? Warum sollte sie Blutkulte wollen???
Warum sollte sie ein vierkastiges System, dass auf Rassismus beruht,wünschen? Warum sollte sie Ideologien wünschen,die eine Beleidigung des gesunden Menschenverstandes darstellen und die sich irgendwelche perversen Päderasten ausgedacht haben,um ungestraft ihrem Laster frönen zu können??? Wer also IST der Gott der diese Erde terrorisiert, wenn nicht der Moloch selbst und es ist wirklich sch— egal,wie er sich gerade nennt und wen er gerade zu bevorzugen scheint: auch wenn er sich wie eine Wanderhure benimmt, heißt das noch lange nicht, dass wir ihn mit der Erde verwechseln sollten,nur weil sie sich um sich selbst dreht— Er muss irgendein asexuell frustriertes Wesen mit sadistischer Prägung sein, dessen Blutgier keine Grenze des guten Geschmacks zu kennen scheint- Ein Gott der Imperialisten und der Nationalrevoluzzer, ein Gott der Schmeißfliegen und der Kadaver, ein Gott der Lügen und der Grausamkeit: Er heißt KRIEG und KRIEGT nie genug.
Es gibt nur eine einzige Waffe gegen ihn- der UNGLAUBE.