Ja, so könnte man die bundesdeutsche Politik tatsächlich umschreiben. Doch sollten wir eher einmal die Frage stellen: Was ist eigentlich die politische Lüge?

Zum Einen: Die wirklich politische Lüge gibt es faktisch nicht! Ungefähr 9/10tel des Quatsches den ein arbeitsscheuer Berufspolitiker Zeit seines Lebens von sich gibt, entspricht von seiner Wahrnehmungsweise der Welt aus gesehen der Wahrheit. Ob dies nun die Armutsrente betrifft, die Steuererleichterungen für Reiche oder die Streichung des Namens „Hartz“ aus den Dokumenten zum ALG II. Alles nur eine Sache der Wahrnehmung.

Deshalb war es nicht weiter überraschend, daß kurz vor wichtigen Landtagswahlen die aSPD wieder einmal mit der Legende rüber kommt, sie sei eine sozialistische, demokratisch agierende Partei. Man darf dabei nicht vergessen: Aus der Wahrnehmung eines aSPD-Parteimitglieds aus betreibt die Partei keinen gelebten Faschismus seitdem Gerhard Schröder Kanzler war, sondern macht nach wie vor sozialdemokratische Politik. Wohlgemerkt: Aus der Wahrnehmung eines Parteimitglieds aus gesehen. Wie diese Art Politik jedoch in der Realität wahrgenommen wird, steht auf einem völlig anderem Blatt Papier.

Inzwischen ist auch sehr gut nachzuvollziehen, warum der AfD ständig irgendwas von „Wolf“ schreit. Wir erinnern uns an Peter und der Wolf? Am Ende wurde Peterle vom Wolf gefressen. Aber nicht, weil er die Schafe, die er hüten sollte, verteidigte, sondern weil er schlicht zu blöde war, den einzig sicheren Platz in seiner Umgebung aufzusuchen. Ähnlich verhält es sich mit dem Lügen-Geschrei des AfD im Bundestag. Da schreit jemand ständig „Wolf“ und kapiert nicht, daß er längst unter die Räder geraten ist.

Und die vollintegrierten Faschisten in CDU, GRÜNE, LINKE, aSPD & FDP applaudieren auch noch jedes Mal. Was dies im Klartext eigentlich bedeutet, scheint auch keiner wirklich zu begreifen. Da lügen uns die Bundestagsabgeordneten einer gewählten, vorgeblich demokratischen Partei im Bundestag an, und nichts passiert. Ein CDUler sagt einmal die Wahrheit, daß das liebe Gretchen aus Schweden nur von einer Industrie mißbraucht wird, deren Endziel es ist, die europäische Wirtschaft zu zerstören, und er erntet nur Häme. Er erhält noch nicht mal Applaus von den Lügnern im Bundestag. Ja, jene 92 verurteilen seine Kritik an der Minderjährigen sogar. Obwohl eben jene 92 Abgeordneten die junge Dame wegen ihrer nachgewiesenen Entwicklungsstörung lieber in einem Vernichtungslager sähen. Begriffen?

Nein, immer noch nicht? Im Bundestag hat nicht die Partei die Hosen an, die kontinuierlich die Wahrheit sagt, sondern diejenige, die am meisten Show macht. Der Bundestag ist nichts mehr als ein gewaltiger Showroom, in dem politisch unerfahrene Deppen ihre Show abliefern, weil sie in ihrem Wahlkreis gut aussehen wollen. Nicht, weil sie vielleicht irgendetwas auf der Pfanne hätten. Da kann ich den werten Leser beruhigen, mir kam bis heute noch kein Politiker unter, der überhaupt wüßte, was eine Pfanne ist. Und was man damit machen könnte.

Wir werden ja auch, angeblich, in den Medien auch nur immer wieder belogen. So etwas wie wahre, ernsthafte, Berichterstattung findet doch angeblich gar nicht mehr statt. Stattdessen verbreiten bestimmte Fernsehsender, quasi als Hofberichterstatter der Regierung, nur wieder irgendwelche Lügenmärchen. Beispielsweise, daß es keinerlei Chemtrails gäbe. [Dieses Blog hat bereits einmal darüber aufgeklärt.] Oder die andere Lüge, daß keinerlei Atomwaffen in Deutschland in irgendwelchen Depots wären. Die Wahrheit ist: Die LINKE erfand vor einigen Jahren die Mär, daß in einer nordhessischen Kaserne atomare Sprengköpfe aufbewahrt würden. Dummerweise übersah DIE LINKE, daß diese Sprengköpfe bereits im Rahmen des 2+4-Vertrages von den Amerikanern längst wieder aus deutschen Landen geschafft wurden. Obwohl ich mir sehr gut vorstellen kann, daß es einige Extremisten in diesem Land gibt, die diese Sprengkörper gerne dazu benutzen würden, um die Trassen in den Osten dieses Landes auf längere Zeit zu unterbrechen. Die Sprenglöcher in den Autobahnen und Landstraßen existieren ja immer noch. Sie müßten nur wieder mit einem 5kT-Sprengkopf bestückt werden.

Es gibt aber noch einige andere, weniger offensichtliche Lügen. Zum Beispiel ist die schlimmste Lüge von Allen, daß die aSPD nach wie vor eine sozialistisch geprägte Partei sei, die wieder zur alten „sozialen Marktwirtschaft“ zurück will. Das ist alles Lüge. Die aSPD würde so etwas niemals machen. Man war doch als Partei so stolz darauf, als man den Sozialstaat zugunsten der Billiglöhner zerschlug und von da an stellenweise Gesetze durchsetze, die sich locker mit den „Nürnberger Rassegesetzen“ messen können. Wie war das noch mit der Residenzpflicht, der jeder Bezieher von ALG II unterliegt? Es gibt noch mehr Scherze, die sich heute, aktuell, als reine Lügen entpuppen.

Fast könnte man denken, man wäre im falschen Land, und Putin wäre der Gute. Dem ist aber nicht so. Man befindet sich nach wie vor in der Bundesrepublik Deutschland, und Putin ist nicht der Gute, weil er nicht der Gute sein kann. Denn wäre er der Gute, hätte er die Finger von der Ukraine gelassen und gleich eine Atombombe auf Hamburg, Mannheim und Berlin geworfen. Selbst ohne Kriegserklärung wäre die Botschaft unverkennbar gewesen. Doch Putin ist nicht der Gute, nur weil er die Hochburgen der Faschisten in diesem Land unbeschadet läßt – und statt dem die Finger nach der Ukraine ausstreckt.

Alles Lüge! Wirklich. Alles Lüge!

Wir sollten mehr auf das vertrauen, von dem unser Gefühl uns sagt, daß es richtig ist. Dazu gehört dann auch, den AfDlern jedes Mal aufs Maul zu schlagen, wenn sie dieses für irgendetwas ihrer Scheinargumentation öffnen wollen. AfDler sind keine Deutschen! Sie sind eine von Putin bezahlte 5. Kolonne. Natürlich sagt uns das der Geheimdienst nicht. Würde der Geheimdienst zugeben, daß er über diese Geldflüsse Bescheid weiß, würde sich Putin einen anderen Trick einfallen lassen, um Europa zu destabilisieren.

Aber ist uns Deutschen Europa wirklich so wichtig? Oder ist dies auch nur alles Lüge? Denkt mal darüber nach.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.